Ashkan Gohar vs. Frank Madsen
Stefan Groenveld

Und dann war es 10 vor 12 Uhr nachts bei “Get in the Ring“, als es zum Höhepunkt des Fight-Abends kommen sollte und ich nur ein Foto vom Kampf um den Intercontinental-Titel machen konnte…

Ashkan Gohar stieg in den Ring gegen Frank Madsen. Vor rund 15 Monaten standen sich die Beiden schon mal gegenüber, allerdings in Madsens Wahlheimat Dänemark. Gohar schickte Madsen zur Überraschung vieler in Runde 1 auf die Bretter und gewann den Titel. Der Hamburger Gohar ist seit vielen Jahren bejubelter Lokalmatador und hat 2009 schmerzhaft bei “Get in the Ring” erleben müssen, wie es einem ergeht, wenn man einen Kampf dominiert und plötzlich richtig getroffen wird. Frank Madsen hatte ich im gleichen Jahr erstmals im Kampf erlebt, als er einen späteren Bräutigam auf die Bretter schickte.

Nun sollte es zum Rückkampf der beiden erfahrenen Kämpfer um den Intercontinental-Titel kommen.

Mir war vorher klar, dass die Halle dann richtig voll sein würde, denn diesen Fight wollte niemand verpassen. Also hatte ich mir vorgenommen, zum Beginn des Kampfs einige Übersichtsaufnahmen zu machen. Ein fotografischer Plan, der fast voll in die Hose gegangen wäre. Aber der Reihe nach:

23:50 Uhr: Frank Madsen betritt die Halle.

23:51 Uhr: Ashkan Gohar betritt die Halle.

23:52 Uhr: Ringrichter Marco Broersen bittet die beiden Kontrahenten in die Ringmitte.

23:53 Uhr: Der Kampf beginnt. Ich mache zwei Bilder mit meinem 16mm Fisheye von hinten zur Übersicht über die hervorragend gefüllt Halle und renne wieder zum Ring.

23:54 Uhr und 27 Sekunden: Ich habe das Objektiv gewechselt und fotografiere mit dem 24-70mm eine schöne Aktion mit Knie von Ashkan Gohar.

23:54 Uhr und 40 Sekunden: Der erfahrene Ringrichter unterbricht den Kampf und stillt eine Platzwunde an der Nase von Frank Madsen. Außerdem stellt der herbeigerufene Ringarzt eine gebrochene Nase bei Madsen fest. Der Kampf ist vorbei.

23:55 Uhr: Ashkan Gohar darf feiern.

Puh, das war knapp. Und hier die Bilder…

Learning: Bei einem so schnellen Sport immer damit rechnen, dass es schnell geht…

3 Bemerkungen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

11. Blindenfussball Masters – viele Firsts!

Bereits zum 11. Mal fand in Hamburg das Blindenfussball Masters statt und…