Menu & Search

Im Packeis – Klimaerwärmung live erleben…

Im Packeis – Klimaerwärmung live erleben…

Leise knirscht das Packeis. Langsam bahnt sich das Schiff seinen Weg. Nach vielen Stunden im scheinbaren Nichts und hektischen Anrufen des Kapitäns bei anderen Schiffen, haben wir endlich die Packeisgrenze passiert. So hoch im Norden war die Hanseatic noch nie, um Packeis zu erleben. Wir sind nur noch rund 900km vom Nordpol entfernt. Spitzbergen ist lange hinter uns. Erst Recht das Nordkap, das wir wenige Tage vorher noch besucht hatten. Auch die Grenze der Karte ist lange überschritten. Ein Passagier erzählt mir, dass er 1973 das erste Mal Richtung Spitzbergen unterwegs war und damals die Frage war, ob die Inselgruppe wegen des Packeises überhaupt erreicht werden kann. Plötzlich wird für mich die Klimaerwärmung greifbar und erlebbar.

Kurz vorher waren wir am Lilliehöökbreen – einer der größten Gletscher, die es noch zu sehen gibt. Noch ist er 22km lang und bietet vielen Möwenarten ein Rückzugsgebiet. Und wir hatten wahnsinniges Glück, denn die Sonne kam kurz raus und hüllte den Gletscher in viele unterschiedliche Blautöne.

Wir erreichen das Packeis…

Später im Packeis dann nur Nebel. Das Packeis scheint unendlich. Lautlos segeln Möwen um uns herum. Der Autofokus meiner Kamera hat schwer zu kämpfen, um im Nebel mit weißem Hintergrund eine junge Elfenbeinmöwe zu fokussieren. Es klappt und ich bin glücklich, denn auch diese Tiere sind vom Aussterben bedroht. Ihr Revier – das Packeis – wird immer kleiner.

Der Kapitän hat Gefallen an meinen Bildern gefunden und lässt mich mit einem der ebenfalls fotografiebegeisterten Offiziere den kleinen Turm zum Radar hochklettern. Vier Meter bin ich hier über Deck und eine echte Absicherung gibt es nicht. Glücklicherweise habe ich Höhenangst, aber mit einer Kamera vor dem Auge ist es nicht so schlimm. Ich werde mit einem tollen Blick belohnt.

Am nächsten Morgen gibt es dann das nächste Highlight. Der Kapitän weckt uns um 6 Uhr morgens mit der Durchsage, dass es jetzt einen Eisbären zu sehen gibt. Alle strömen aufs Vordeck, einige noch im Pyjama. Der Eisbär sieht fast ein wenig traurig auf seiner kleinen Eisscholle aus. Jeder macht sein Foto, dann lassen wir ihn in Ruhe weiterreisen…

Alle Bilder entstanden während meines Auftrags für Hapag-Lloyd auf der MS Hanseatic bei der Spitzbergen Tour im Juni 2018. Alle Eindrücke sind meine persönlichen Eindrücke. Die Tierbilder entstanden nebenbei, denn dafür war ich gar nicht gebucht…

4 Bemerkungen

  1. vor 2 Wochen

    Ein beeindruckender Bericht. Du machst eine tolle Arbeit. Freue mich schon auf deine nächsten Geschichten. Lg

  2. vor 2 Wochen

    Ich habe mir diese Bilder nun bestimmt zum 20sten mal angeschaut und bin immer noch gefesselt davon. Danke Dir fürs Zeigen und teilhaben lassen.

    • Stefan Groenveld
      vor 2 Wochen

      Schön! Danke für deinen Kommentar.

  3. vor 6 Tagen

    Diese Bilder sind außergewöhnlich. Senden Sie diese Fotos an den National Geographic Wettbewerb!

error: Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt!