Ich bin dann mal weg…

„Wir suchen einen Fotografen für eine Reportage unseres Bordlebens auf der Tour nach Spitzbergen.“ Es gibt so Anfragen für einen Fotojob, da ist einem sofort klar, dass man den machen will. So ging es mir, als ich eine Anfrage von Hapag-Lloyd bekommen habe. Es gilt das Bordleben auf einem 5-Sterne-Expeditionsschiff fotografisch einzufangen und die an Bord befindlichen Experten für die zu bereisende Region, ins gute Licht zu setzen.

Glücklicherweise konnte ich mich gegen einige Mitbewerber durchsetzen 🙂 Am Donnerstag geht es los – zunächst mit dem Flieger nach Honningsvåg, also direkt in die norwegische Gemeinde Nordkapp. Von da aus dann mit dem Schiff eine Woche nach Svalbard, im Deutschen auch als Spitzbergen bekannt. 24 Stunden Sonne täglich erwarten mich, weswegen ich wegen meiner Sonnenmilchallergie einen Pullover extra eingepackt habe. Für Streetphotography werde ich wohl wenig Gelegenheit bekommen, denn auf der 61.022 km² großen Landfläche leben nur rund 2500 Menschen (alle Angaben von Wikipedia).

Expeditionsschiff klingt nach Kreuzfahrt und ist es natürlich auch. Aber in solche Gebiete dürfen nur Schiffe mit maximal 200 Passagieren an Bord. Die MS Hanseatic ist sogar etwas kleiner und hat eine Müllverbrennungsanlage (keine HSV Witze bitte) und ein vollbiologisches Klärsystem an Bord. Du kannst meine Reise auch verfolgen, denn es gibt eine Seite mit Schiffsposition und Webcam.

Ich habe überhaupt keine Ahnung, was mich erwartet. Auch weiß ich nicht, ob ich seefest bin. Trotzdem freue ich mich sehr über den Auftrag, obwohl ich dafür zwei Highlights im Blindenfussball absagen musste. Deswegen freue ich mich sehr, wenn du statt meiner am Wochenende den Bundesliga-Spieltag im Blindenfussball besuchen würdest. Am Borgweg finden Samstag und Sonntag 7 Spiele statt und am Sonntag kommt es zur Neuauflage des Finales der letzten Saison. FC St. Pauli spielt um 12 Uhr gegen Marburg. Ein Besuch lohnt sich sicherlich.

Bitte schicke mir keine Beweisfotos, dass du am Borgweg braun-weißen Fussballzauber gesehen hast: in Svalbard gibt es kein Internet…

Herzlich Willkommen in meinem Blog

Die Kamera ist für mich der Schlüssel. Mit ihr öffne ich Türen und betrete das Leben anderer Menschen. Manchmal für Sekunden, manchmal für sehr viel länger. Diese intimen Momente begreife ich als Auszeichnung. Als Chance. Und jeder dieser Augenblicke verändert mich und meine Sichtweise.

Themen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück