Gestern Abend trafen sich auf den Brettern, die sonst den Hamburg Towers gehören, die Viva con Agua Allstars gegen Milky (No)Chance zum Basketballmatch für einen guten Zweck. Das sportlich überraschend gute Spiel war natürlich gar nicht so wichtig. Am Ende kamen durch Spenden der zahlreichen Zuschauer genug Geld für drei Brunnen zusammen. Das bedeutet für mehrere Dutzend Menschen Zugang zu sauberen Trinkwasser und eine deutliche Verbesserung ihrer Lebensqualität. Danke dafür!

Das Schöne an einem Basketball-Spiel ist, dass es viele Pausen gibt. Zwischen den Vierteln konnte einigen Topstars des deutschen Musikbusinesses gelauscht werden.

Ein äußerst runder Abend – und ich habe ein paar Bilder mitgebracht 🙂

Im Januar 2019 habe ich dann wieder Gelegenheit zu schauen, dass die Spendengelder auch an der richtigen Stelle ankommen. 2016 war ich ja in Uganda und im Nepal, nun darf ich mit nach Äthiopien. Ich freue mich und werde hier berichten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

Äthiopien – erster Teil

Trotz Lichtschutzfaktor 50 ist nach wenigen Stunden die Haut rot. Mitten im…

Äthiopien – Analoges mit der XPan

Anfang Januar werde ich vom Verkäufer hinterm Tresen freundlich angesprochen. “Jetzt drehst…