search

Kurzes Lebenszeichen

Hier ist es gerade etwas still, weil ich zwei Wochen Urlaub von Deutschland nehme. Die erste Woche ist rum. Zeit für ein kurzes Lebenszeichen. Derzeit nehme ich an einem Workshop von Maciej Dakowicz in Varanasi teil. Der Ort liegt im Nordwesten von Indien am Ganges und gilt als einer der heiligsten Städte in Indien. Maciej ist ein Streetfotograf und sein bekanntestes Projekt „Cardiff after dark“ (Amazon Affiliate Link) hätte er auch auf der Reeperbahn umsetzen können. Nächste Woche bin ich dann noch alleine unterwegs, bevor es nächsten Freitag von Delhi wieder zurück ins kalte Deutschland geht.

Der Workshop ist sehr lehrreich. Alleine die abendliche Session der Bilderbesprechung ist äußerst hilfreich. Maciej kann zu jeden Bild einen Tipp geben, was ich besser machen kann. Alle Bilder, die du hier in der Galerie siehst, sind bei der abendlichen Besprechung durchgefallen. Wenn ich wieder in Deutschland bin, zeige ich dir die wirklich guten Bilder. 😉

Auch mit den anderen drei Teilnehmern (zwei aus UK, einer aus Dubai) verstehe ich mich sehr gut. Maciej macht immer nur Workshops mit vier Teilnehmern. Das nächste halbe Jahr sind sie, glaube ich, schon ausgebucht, aber es lohnt sich sehr, sie zu buchen. Mit viel Freundlichkeit schupst er jeden auf seinem Niveau ein Stückchen weiter. Anfängerkurse sind das allerdings nicht. Es geht um Fotografie und nicht um Kameratechnik. Und Streetfotografie ist auch wörtlich zu nehmen: laut iPhone lege ich im Schnitt jeden Tag 20000 Schritte zurück.

Außerdem hilft Maciej sich in einem fremden Land zurecht zu finden. Indien ist sehr fremd. Ich brauchte etwas, um mich dran zu gewöhnen, aber wer sich nicht in dieses Land und seine Menschen verliebt, muss eine sehr schlechte Erfahrung gemacht haben. Ich habe mich jedenfalls noch nie so sicher bei so vielen Leuten um mich herum gefühlt. Eine sehr große Herzlichkeit umgibt einen. Gerade aus fotografischer Sicht sind die Leute hier ein Traum: manchmal habe ich das Gefühl, die Menschen sind beleidigt, wenn ich sie nicht fotografiere.

16 thoughts on “Kurzes Lebenszeichen”

Hey, schön wieder etwas von Dir zu hören, dachte schon St. Pauli wäre abgestiegen und Du hast Dich …
Du stichst bestimmt aus der Menge raus mit Deine Größe :-)

halte ausschau nach st.pauli-aufklebern. ich habe eine freundin, die am montag nach indien geflogen ist (weiß zwar grad nicht wohin genau, ist ja groß das land) mit massenhaft aufklebern eingedeckt, da sie dort viele fußballbegeisterte kennt. man kann nie wissen :)

Indien? Klingt supercool, auch wenn ich wohl auf absehbare Zeit sicher nicht mal aus Hamburg herauskommen werde (wo es gar nicht kalt ist! Na gut, alles relativ). Hab jedenfalls viel Spass dort, und zeig uns endlich mal ein paar vernünftigere Fotos mit – wie Matze es etwas anders formulierte. ;=)
Und im Dezember machst du dann Reeperbahn – Streetfotos? *lach*

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Thema

Tags

Workshopleiter Maciej Dakowicz - hier links im Bild

Kinder wollen immer fotografiert werden - Foto von Maciej Dakowicz

morgendliches Bad

Rasieren ist hier sehr wichtig. Keine Chance für Hipster

Ein Rikschafahrer erklärt den Weg

Frisches Obst

Marktszene

Beweis: ich war im Ganges - Foto von Maciej Dakowicz

Text anzeigen Info Info Like 3

Teile diesen Beitrag mit deinem Netzwerk:

Oder kopiere einfach die Adresse