Artistisch

Rolling Rat Pack weggepackt

Zwölf Minuten vor Schluß dreht Regensburg den Bout und geht in Führung. Das B Team der Hamburg Harbour Girls muss sich sammeln, um die vormals souveräne Führung gegen das Rolling Rat Pack nicht kurz vor Schluß aus der Hand zu geben. Diese – letztlich kurze – Führung der Regensburger ist umso erstaunlicher, da sie zwei Spielerinnen mit Verletzungen Mitte der ersten Bouthälfte verloren.

Kurzer Einschub: bei den Verletzungen stellten sich die Schiedsrichter aka Refs schützend vor die Spielerinnen und es gab eine Durchsage, dass bitte nicht fotografiert werden solle. Auch, wenn ich beim Fussball keine Probleme damit habe, blutige Nasen zu fotografieren, erachte ich das Nichtablichten von Blessuren hier für völlig selbstverständlich. Zum Einen handelt es sich beim Roller Derby um Amateursport, um ein Hobby. Verletzungen können da ganz andere persönliche Konsequenzen haben als im Profisport. Zum anderen könnte schnell der falsche Eindruck eines überharten Sports entstehen. Ich fotografiere nun seit 6 Jahren Rollerderby und ich habe in der ganzen Zeit erst eine ernsthafte Verletzung gesehen. Heute gleich zwei, das ist ungewöhnlich. Ich wünsche den verletzten Spielerinnen alles erdenklich Gute und eine schnelle Genesung!

Ach ja: ich habe auch keinen gesehen, der die Verletzung unbedingt auf seinen Chip bannen wollte.

Zurück zum Bout: die Harbour Girls berappelten sich und holten sich die Führung zurück. Letztlich verdient, aber es zeigte sich mal wieder, dass im Rollerderby sehr viel möglich ist. Vermutlich mag ich den Sport deswegen so. Ein kampfbetonter Sport, bei dem eine Teamleistung zum Erfolg führen kann – das ist sehr St. Pauli like.

Das Endergebnis von 154:130 gegen das Rolling Rat Pack klingt souverän, aber so war es eben nicht. Verdient war der Erfolg des B-Teams allerdings auf jeden Fall.

Noch ein Wort für die Fotografie-Interessierten zum verwendeten Equipment: Nikon Z7 mit folgenden Objektiven: 24mm Tilt-Shift, Z50mm f/1.8 und FX105mm f/1.4. Wie du siehst: klappt Sportfotografie mit Nikons neuer Spiegellosen auch mit Hallenlicht. Aber der Autofokus vom 105er ist schon recht langsam. Die meisten Bilder wurden unscharf. In der Optik ist aber auch viel Glas zu bewegen…

Trage dich in den Newsletter ein und erfahre von neuen Beträgen als Erstes!