Wer hätte vor der Saison gedacht, dass die 1. Frauen vom FC St. Pauli als Aufsteiger in die Regionalliga Nord so durchstarten? Natürlich haben alle Fans an das Team geglaubt, aber nach 4 Spieltagen immer noch ohne Niederlage auf Platz drei der Tabelle zu stehen, ist schon was besonders. Ich habe gestern nur die zweite Halbzeit gesehen, weil ich vorher noch beim Blindenfussball Masters war – Bilder folgen noch. Was ich in der zweiten Halbzeit allerdings gesehen habe, hat mich echt beeindruckt. Das Team ist absolut in der Liga angekommen, spielt schnell und druckvoll auch noch in der 90. Minute. Gestern jedenfalls hatte TSV Limmer nichts entgegenzusetzen. Ein einziges Mal musste Torfrau Zimmermann eingreifen, ansonsten hat die starke Abwehr alles vorher abgeräumt. Das Mittelfeld wurde schnell überbrückt und im Sturm immer der Abschluss gesucht. Das war wirklich allerfeinster Fussballzauber…

Die Saison ist zwar noch lang, aber in dem Zustand mache ich mir um den Verbleib des Teams in der Regionalliga keine Sorgen. Das ist dem Team auch zu wünschen. Wünschenswert wäre eine frühe Klarheit um den Klassenerhalt auch, weil die Sonderregelung auf dem Kunstrasenplatz zu spielen nur für diese Saison gilt. Regionalligafussball findet nämlich eigentlich auf Rasen statt. Der Verein hat da also noch eine Aufgabe. Ich weiß, dass das Präsidium diese Aufgabe auf dem Zettel hat, aber zaubern können die auch nicht. Die sogenannte Sportstadt Hamburg bekleckert sich ja derzeit nicht unbedingt mit Ruhm. Von daher ist eine frühe Klarheit über die Notwendigkeit die Aufgabe zu lösen hilfreich. Vielleicht gibt es ja demnächst U23 und Frauenfussball im Doppelpack? Der Attraktivität der oberen Fussballteams täte das sicherlich keinen Abbruch. Ich bin gespannt, wie eine Lösung aussieht. Das Präsidium vom FC St. Pauli beneide ich jedenfalls nicht.

Nächstes Spiel der 1. Frauen findet dann am 16.10. um 15 Uhr wieder in der Feldarena gegen ATS Buntentor statt. Schon wenige Tage später, am 19.10.(!) um 19:30 Uhr folgt dann das Nachholspiel gegen Jesteburg, das ja am ersten Spieltag wegen Unwetters abgebrochen wurde. Beide Spiele kann ich leider nicht besuchen, da ich da glücklicherweise mit Viva con Agua im Nepal bin. Wäre schön, wenn du mich als Besucher ersetzen würdest…