Nach meinem Job in Cannes hatte ich gestern das Vergnügen direkt von Nizza nach Hamburg zu fliegen und hatte mir bei strahlendem Sonnenschein einen Fensterplatz gesichert. An diesem habe ich hin und wieder mein kleines 50er rangehalten. Vor allem die Berge haben es mir natürlich angetan. Sowas sieht man als Hamburger ja nicht so oft.

Ich hatte übrigens einen Sitzplatz auf der linken Seite des Flugzeugs.

10 Bemerkungen
  1. Moin Stefan, schöne Aussichten! Du hast richtig Glück mit dem Wetter gehabt. Ich klebe auch immer mit der Nase oder dem iPhone am Fenster und kann überhaupt nicht verstehen, dass manche Leute nicht rausgucken wollen :-). Wunderschön, gerade über den Bergen, die wohl für alle Fischköppe besonders spannend sind. LG, Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

Äthiopien – erster Teil

Trotz Lichtschutzfaktor 50 ist nach wenigen Stunden die Haut rot. Mitten im…

Äthiopien – Analoges mit der XPan

Anfang Januar werde ich vom Verkäufer hinterm Tresen freundlich angesprochen. “Jetzt drehst…