Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass mir die Musik von Marcus Wiebusch oder auch Kettcar – und dort ist er Frontmann – wenig zusagt. Das ist nicht schlimm. Schließlich ist Musik ähnlich wie Fotografie absolute Geschmacksache. Kunst eben.

Deswegen habe ich das Crowdfounding zu dem Song „Der Tag wird kommen“ nur am Rand wahrgenommen. Marcus Wiebusch hat aber glücklicherweise genug Fans und Unterstützer, um zu dem Song auch ohne mich ein brillantes Musikvideo hinzubekommen. 🙂

Als ich nun am letzten Donnerstag das Video vorab sehen durfte, muss ich gestehen, dass ich mich schämte, dieses großartige Stück Musikgeschichte links liegen gelassen zu haben.

Noch mehr schäme ich mich allerdings, dass wir im Jahr 2014 ein solches Musikstück überhaupt brauchen, um wach zu rütteln. Das Magazin L-Mag berichtete kürzlich von einer Umfrage des internationalen Forschungsinstituts Gallup, nach dem Deutschland nur auf Platz 19 im weltweiten Ranking beim Wohlfühlfaktor für Schwule und Lesben liegt. Kurz vor Nicaragua…

Von daher darf der Song „Der Tag wird kommen“ von Marcus Wiebusch gerne die nächsten Wochen und Monate die Charts bestimmen. So lange, bis der Tag tatsächlich kommen wird und es wirklich egal ist, wen du liebst. Hauptsache du liebst…

Die Mannschaft vom FC St. Pauli 2013 am Millerntor

„Wie kann man nur hassen, dass Menschen sich lieben“

Wer Marcus Wiebusch live sehen möchte, findet auf der Labelseite von Grand Hotel van Cleef alle Infos.