Phil - The Power - Taylor freut sich
Phil - The Power - Taylor freut sich

The Power

Samstag war ich noch schnell beim Dart. Diesen wunderbaren Sport, den ich in meiner Jugend gerne und bis zum Durchlöchern der Zimmerwand gespielt habe.

Zum Fotografieren war dieses Dart-Teamturnier in der Alsterdorfer Sporthalle recht einfach. Werfende Spieler konnte ich aus nächster Nähe nur bei den ersten drei Darts ablichten, denn dann war die Einspielphase der Profis am Board vorbei. Ich hätte dann von weiter weg mit meinem 400er noch Spieler mit fliegenden Pfeilen ablichten können. Allerdings haben die ersten drei Pfeile in der Regel ausgereicht und außerdem fand ich das langweilig. Ich wollte lieber die Reaktionen der Spieler bildlich einfangen.

Besonders neugierig war ich natürlich auf Phil Taylor aka The Power. Einen 16-fachen Weltmeister hat man ja nicht täglich vor der Linse. Er begrüßte erst mal seine Fans herzlich, brachte damit die Ordner ordentlich durcheinander, feixte sich eins und gewann mit seinem Partner Adrian Lewis in einem sehr spannenden Duell gegen die Mannschaft aus Südafrika denkbar knapp.

Letztlich gewannen Phil Taylor und Adrian Lewis das Teamturnier im Dart nach drei Tagen für England – wie auch schon im Vorjahr.

Ich war nur Samstag abend vor Ort und fand es amüsant, wie der Animateur zum Beginn des Abends die anwesenden Zuschauer zum Singen von „Hamburg, meine Perle“ animieren wollte – und Hautpsächlich Pfiffe und Buhrufe erntete.

Alle Bilder wurden übrigens mit der Nikon D4 und dem AF-S 200mm f/2 fotografiert. Da die Spieler sich kaum bewegten, war ein großer Schärfebereich nicht notwendig und ich konnte so noch ein paar Blendenstufen gewinnen. Als Belichtungszeit wählte ich ein 1/800s und war überrascht, dass die Darts trotzdem mit Bewegungsunschärfe auf meinen Sensor gebannt wurden.

Trage dich in den Newsletter ein und erfahre von neuen Beträgen als Erstes!

Weitere Beiträge
FC St. Pauli Blindenfussball versilbert die Saison 2019