Es ist mal wieder Workshop-Zeit
Stefan Groenveld

Letztes Jahr habe ich einen Blitzlicht – Workshop durchgeführt und werde seit dem immer wieder angesprochen, ob ich sowas mal wieder mache. Ja, war immer meine Antwort, mache ich. Hat mir nämlich sehr viel Spaß gemacht. Aber dafür brauche ich natürlich auch etwas Zeit. Und die ist bei mir im Herbst und Winter einfach eher gegeben. Daher: es ist wieder Workshopzeit!

Bevor ich Dir nun den Mund damit wässrig mache, was Dich auf dem Workshop erwartet, verweise ich gerne auf die Teilnehmerberichte vom letzten Mal: hierhier und hier.

Dieses Mal wird es etwas anders werden: nicht so technisch, mehr Anleitungen, mehr Fotografieren. Dabei geht es nicht darum mit tollen Aufnahmen aus dem Workshop zurück zu kommen – weswegen es auch kein Model geben wird – sondern ich möchte Dir Anregungen geben, um bei Deinem nächsten eigenen Portraitshooting Dinge anders zu machen – und hoffentlich auch besser. Ich möchte Dir neue Sichtweisen vermitteln und Dinge aufzeigen, auf die es sich zu achten lohnt. Natürlich immer aus meiner Sicht, denn in der Portraitfotografie ist sehr viel erlaubt und sehr viel möglich – und sehr viel Geschmackssache. Und trotzdem machen einige Dinge aus einem guten Bild ein sehr gutes Bild.

Bei meinen diesjährigen Workshops – es gibt drei Termine 13.11., 11.12. und 8.1. – wird es deswegen stärker um das sogenannte “available light” gehen, also das Fotografieren mit vorhandenem Licht. Aber Blitzlicht ist auf jeden Fall Thema, denn durch den Einsatz von Blitzlicht kann ich in bestimmten Situationen Bilder überhauptbzw. schneller umsetzen. Auch bin ich nach wie vor der Meinung, dass ich mit Blitzlicht meine fotografischen Möglichkeiten erweitern kann.

Also: wenn Du gerne Menschen fotografierst und ein Blitzlicht in der Tasche hast und zu beidem gerne mehr lernen möchtest, dann sollte mein Workshop für dich interessant sein. Und ich freue mich, wenn Du Dich bei mir anmeldest. Schau Dir meine genauere Beschreibung des Workshops doch einfach mal an.

3 Bemerkungen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

Lightroom Workshop in Kassel

Ich verbringe mehr Zeit mit Lightroom als beim Fotografieren. Zumindest in der…