Webmontag Hamburg am 31. Oktober 2011 bei Bigpoint
Stefan Groenveld

Zum zweiten Mal durfte ich für den Webmontag Hamburg als Eventfotograf in Erscheinung treten – und das hat sich echt gelohnt: tolle Location, tolle Vorträge, tolles Licht. Genau mein Ding.

Für die Leser, die nicht wissen, was der Webmontag ist zitiere ich gerne von dessen Webseite: “Der Webmontag ist ein informelles, nicht-kommerzielles, dezentral organisiertes Treffen, das zum Ziel hat, all diejenigen miteinander zu verbinden, die die Zukunft des Internet gestalten.” Ob es auch einen Webmontag in Deiner Stadt gibt, findest Du im Webmontag Wiki.

Veranstaltungsort war die Firma Bigpoint in der Hamburger Neustadt. Als Nichtgamer hatte ich von dieser Firma noch nie was gehört – und war ob des opulenten, aber schlichten Baus positiv überrascht. Da wird Kundenbetreuung ernst genommen. Offensichtlich nicht nur für die Gamer der Flashspiele, sondern auch für Besucher – und Fotografen: danke, dass mein Sonderwunsch so problemlos umgesetzt wurde.

Rund 200 Leute lauschten der Vorstellung des Unternehmens durch Executive Producer Jan-Michel Saaksmeier, den Kommunikationstipps für Teams von Medienlotse Dr. Jan C. Rode und den rechtlichen Klippen bei der Benutzung von Bilder von Alexander Karst von “Die Bildbeschaffer”. Letzterer bildete den Themenschwerpunkt und er hat mir sogar noch ein wenig besser gefallen als der thematisch sehr ähnliche von Nina Diercks bei einer der Beesocial Veranstaltungen. Da die Thematik mein täglich Brot ist, glaube ich das beurteilen zu können und erlaube mir auch diese Einschätzung. Inhaltlich sind beide auf gleich hohem Niveau, aber Alexander Karst kommt eben von der Bildersicht und die ist per se etwas unterhaltsamer als die juristische Sicht. Im Zweifelsfall würde ich aber trotzdem zu der von mir sehr geschätzten Nina Diercks gehen, denn die ist schließlich Rechtsanwältin…

Jedenfalls ist es immer wieder spannend zu erleben, wie ich nach solchen Vorträgen in viele nette Gespräche verwickelt werde. Nicht, dass sonst keiner mit mir spricht, aber es sind eben andere Inhalte. So oder so: die häufigste mir gestellte Frage lautet immer noch: wo gibt’s die Bilder zu sehen? Na, hier natürlich – aber nur eine kleine Auswahl meiner Lieblingsbilder.

2 Bemerkungen
  1. sehr schön anzuschauen…leider bekomm ich bei dir keine Infos immer weniger Infos über fototechnische Hintergründe, dafür immer mehr über web-events. 😉 brachte die Location von sich aus das besondere Licht mit? hast du blitze eingesetzt? sieht lichttechnisch recht entsapnnt aus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen