Letzten Freitag und Samstag war ich zusammen mit einigen anderen bekannten Bloggern aus Deutschland, Dänemark und Österreich von Panasonic eingeladen, um die neue Micro FourThirds Kamera Lumix G3 zu testen – die ich ja zufälligerweise schon auf der Gadgetnight ganz kurz in der Hand hatte. Nun, was soll ich sagen: es war ein fürchterliches Event!

Kurz nach drei Uhr in der früh klingelte am Freitag der Wecker, denn Panasonic musste das Event ja unbedingt auf Mallorca durchführen. Da war es die zwei Tage viel zu warm: T-Shirt-Wetter mitten im Frühling und kein Tropfen Regen – wie soll ich als Hamburger damit zurecht kommen. Und erst die Hotelzimmer: in meinem hätten wir bequem Rundlauf an einer Tischtennisplatte spielen können, ohne Bett und Couch verschieben zu müssen – aber: natürlich war keine Tischtennisplatte vorhanden. Wer bereitet eigentlich solche Events vor? Zum Abendessen in Palma gab es nur Vorspeisen. Kurz bevor die Hauptspeise zu erwarten gewesen wäre, wurden die Taxis gerufen, um wieder ins Hotel zu kommen. Wurde den Leuten von Panasonic wohl zu teuer. Abends hätte ich gerne an der Hotelbar gerne noch ein Bier bestellt, aber ich kam nicht dazu – immer war irgendjemand schneller als ich. Bezahlen durfte ich dann auch nicht. Am nächsten Tag waren wir in Valldemossa und zwei unnatürlich schöne Frauen wurden engagiert, um uns ständig vor der Linse rumzustehen, damit wir ja nichts von der herrlichen Landschaft mitbekommen. Warum lädt man uns dann nach Mallorca ein?

Fazit: ich habe das Event nicht verstanden. Aber es war schön, die vielen anderen Blogger, die ich meistens nur virtuell kannte, nun auch persönlich kennenzulernen.

P.S.: Dieser Blogbeitrag ist speziell für den Herrn Stilpiraten geschrieben, der auch eingeladen war, aber aus beruflichen Gründen nicht mitkonnte und uns schon Freitag via Twitter liebe Grüße zuschickte. Bei allen anderen Lesern hoffe ich auf ein gut kalibriertes Humorzentrum und zeige zum besseren Verständnis noch ein paar Bilder, um meine Zeilen besser verständlich zu machen.