Portfolio Review bei Bill Frakes
Stefan Groenveld
Heute beginnt die Photokina. DAS Ereignis für alle, die sich für Fotografie interessieren. Ich schaffe es glücklicherweise am Donnerstag nach Köln zu fahren und freue mich schon riesig. Schließlich war ich 1990 das letzte Mal dort. Ich erinnere mich noch gut an den neuen Film von Polaroid oder 3D Brillen für plastische Diashows (ja, natürlich mit zwei Projektoren) – Dinge, die sich nie durchgesetzt haben.

Das Tolle an der Photokina ist aber nicht nur, dass man Dinge sieht, die man dann nie wieder sieht, das Tolle sind auch die völlig überlaufenen Shows der angesagtesten Fotografen der Welt, die hier zeigen, wie sie arbeiten. Und dann gibt es dann noch die Oasen.

Manfrotto bietet dieses Jahr sowas an: Portfolio Review von einem Top Fotografen. Eine halbe Stunde schauen sich Bill Frakes, Joe McNally, Roberto Bigano, Drew Gardner oder Uwe Statz bis zu 12 deiner Bilder an und geben Tipps, beantworten Fragen, etc.

Ich habe mir eine halbe Stunde mit Bill Frakes gebucht, denn sein Sport-Portfolio hat mich sehr beeindruckt. Bill Frakes ist Staff Photographer bei Sports Illustrated und hat schon viele Awards gewonnen.

Deswegen habe ich mich bei der Auswahl meiner Bilder, die ich Herrn Frakes zeigen möchte, auf Sportbilder beschränkt. Ich hätte natürlich auch andere Bereiche meiner fotografischen Arbeit auswählen können, aber ich möchte gerne im Bereich Sport erfahren, wie ich meinen Output verbessern kann. Sport ist nämlich sehr durch Erfahrung, Ausrüstung und ein wenig Glück beschränkt. Da muss aber noch mehr gehen…

Nun habe ich allerdings ein Problem: noch habe ich nämlich zu viele Bilder und ich kann mich nicht entscheiden, welche 4 Bilder ich raus schmeissen soll. Es wäre daher wahnsinnig nett, wenn Du mir die 4 Bilder mitteilst, die Du für verzichtbar hältst. Gerne mit einer Begründung 🙂

Danke schon mal im Voraus für Deine Meinung!

25 Bemerkungen
  1. Pingback: unverlierbar
  2. Pingback: unverlierbar
  3. Alles tolle Fotos – aber das ist Dir natürlich klar, oder? 🙂 Anyway, ich denke, das dritte (Cliff Diving – finde ich zu wenig dynamisch, irgendwie, zudem geht der Springer in all dem anderen Kram etwas unter?) und das letzte (sehr unemotionaler Gesichtsausdruck von Uwe Krupp) sind aus meiner Sicht am ehesten verzichtbar?

  4. Meine Favoriten sind: 1, 5, 11, 13
    Meine Begründung: Wenn ich mir die 4 Aufnahmen ansehe und wüsste nicht von wem sie sind, würde ich sagen: “Die könnte der Stefan Groenveld geschossen haben”

  5. Moin,

    mal was anders nicht zu sagen was einem am besten gefält.

    Ich mag am wenigsten:
    Bild 3:
    Der Springer geht leider unter und ich würde nie darauf kommen das es ein Foto aus deinem Portfolio ist.

    Bild 4:
    Ist vom Still her für mich nicht Stefan Gronveld und mir fehlt das Gewisse etwas im Bild. (Schwimmer näher dran)

    Bild 15 und 16:
    Hier stört mich der Vordergrund der den Blick vom eigentlichen Motiv lenkt. Zumal der Gesichtsausdruck in Bild 16 etwas nichtssagen ist.

    Der “Rest” ist für mich (mit Ausnahme von Bild 11, aber das ist einfach nur geil) typisch Gronveld.

    Bin gespannt was Bill Frakes zu deinem Portfolio sagt. Hoffe du erzählst es uns 🙂

    Ciao

    Nils

  6. Hallo Stefan,

    6 nicht wirklich ein “dynamisches” Sportfoto
    8 finde ich langweilig, jubelnde Sportler gibt es doch zu Hauf
    12 ist ja ganz witzig, aber als “Sportfoto” eher nicht passend
    16 Uwe Krupp wirkt sehr gelangweilt, das Bild mit Bob Manno ist wesentlich besser

    Ansonsten tolle Bilder, Andy Delmore (#13) ist wirklich super geworden!
    Bild #3 finde ich gerade gut, eben weil man zuerst den Springer überhaupt nicht wahr nimmt.
    Ach so, ich bin gegen jubelnde Vorstädter, das Bild ist aber geil geworden ;-).

    Schönen Gruß und viel Spaß auf der Photokina.
    Heiner

  7. Pingback: Sven Heins
  8. Also ist wirklich schwer bei durchweg guten Bildern die nicht ganz so passenden zu finden. Dennoch würde ich folgende weglassen:
    2 – Kann die Emotion nicht wirklich deuten, für mich einfach nicht gut genug im Vergleich mit den anderen 😉
    7 – zu wenig zu sehen/zu erkennen (Gesicht) und die Haltung ist auch in dem Moment nicht schön
    8 – Yet another jubelnder Sportler ;).
    14 – Naja nen Sportfoto halt, nichts besonderes, unscharfer Fuß.

    1. Herzlichen Dank für Deine Kommentare.
      Übrigens finde ich den unscharfen Fuss überhaupt nicht schlimm, denn er zeigt noch ein wenig die Dynamik. Ich persönlich mag Sportbilder, die – in Grenzen – Unschärfe zeigen.

  9. also nr. 13 ist mit Abstand am besten.

    jetzt die 4 die ich nich so doll finde:

    #6 – flasht mich jetzt nicht so
    #16 – man erkennt den zusammenhang nicht wirklich
    #10 – is ok, aber die anderen sind besser.
    #? mehr weiß ich nicht.

  10. Ist wirklich nicht so leicht.

    Bild 3 ,… das Auge verliert sich in dem Gewirr

    Bild 4 durch die vielen Spiegelungen ist mit das Bild nicht klar genug.

    Bild 6 … finde ich von der Qualität nicht gut, rauscht.

    Bild 12 … netter Gimmick, aber für das Portfolio nicht so gut.

    So meine Meinung.

    Viel Erfolg!

  11. Dann will ich auch noch meinen Senf dazu abgegeben…

    Bild 12 – Für mich kein Sportbild, eher “Landschaftsfotografie”… 😉

    Bild 7 – Die Perspektive finde ich interessant, aber das Bild transportiert für mich nichts.

    Bild 4 – Die Spiegelung lässt den Blick umherstreifen, aber ich finde hier nichts was den Blick so richtig fängt und die Situation klärt.

    Bild 3 – Für zu wenig Sport und zu viel “Umgebung”. Den Springer sieht eher auf den zweiten Blick, der fängt nicht den Blick.

    So ein Portfolio Review finde ich ja sehr spannend, mich würde auch interessieren wie sich Bill Frakes geäußert hat!

    Auf jeden Fall wünsche ich Dir schon mal viel Spaß auf der Photokina und beim Review!

  12. Cool! Bei dem Kollegen hab ich auch eine Runde gebucht. Ich würde die 1,4,9 und 12 aussortieren. Die sind so ausgereift, da wird er wahrscheinlich nur drüber weggehen und keine gescheite Auskunft geben können. Denk ich mal so 😉

  13. Von Sportfotografie habe ich nicht so den Plan aber ich würde 3, 12, 15 und 16 rausnehmen.´

    Begründung:

    3. das Motiv ist zu verloren
    12. cool, nette Spielerei – aber was erwartest du als Kommentar?
    15. kenne die Person nicht – mir fehlt der Bezug zur Situation wen spricht er an? Interaktion mit den Spielern? “Nur” ein VIP zu sehen.
    16. genau wie zu 15.

    Grüße
    Henning

  14. @Sören, @Peter, @Henning, vielen Dank für eure Kommentare und Bemerkungen.

    Ich habe jetzt mal das Feedback von euch, über Facebook und Twitter zusammengefasst: ganz klar ist eure Meinung bei den Bildern 3 (Cliff Diving) und 16 (Uwe Krupp). Auch das Stadionpanorama (12) und die Gille Brüder (6) gefällen euch nicht. Ganz knapp auf dem 5. Rang ist Hans Lindberg (8).

    Ich danke euch sehr für die vielen detaillierten Bemerkungen. Jede einzelne Kritik konnte ich so nachvollziehen. Das war und ist sehr hilfreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen