Maximilian Buddenbohm
Maximilian Buddenbohm

Hamburgs Blogger: Maximilian

Und wieder einmal hatte ich das Vergnügen einen textlich orientierten Blogger vor meine Linse zu bekommen. In der Reihe Hamburgs Blogger war es diesmal Maximilian. Er bloggt seit geraumer Zeit Herzdamengeschichten – kurzweilig und familiär. Lesenwert. Wieder was für meinen Feedreader. Ich finde es allmählich wirklich famos, wie sich mein eh ständig zum Bersten gefüllter Feedreader durch dieses Projekt immer weiter mit Qualitätsbeiträgen füllt.

Maximilian ist einer von den sehr erfolgreichen Bloggern. Seine Werke werden nicht nur in seinem Blog veröffentlicht. Genau heute erscheint sein neustes Buch: „Es fehlt mir nicht, am Meer zu sein: Eine Strandjugend„. Dieser Titel sollte dann auch fotografisch festgehalten werden. Maximilian schlug deswegen eine sehr urbane Gegend in Hamburg vor, ganz weit weg von irgendwas, dass nach Meer aussieht.

Und so trafen wir uns bei einem sehr kalten Wind in einer sehr kalten Umgebung – und wenn ich das Bild nicht schnell im Kasten gehabt hätte, wären wir beide ruckzuck erfroren. Twitterte auch Maximilian…

Auch bei diesem Bild war ich übrigens froh, dass ich meine Radiopopper dabei hatte. Der SU-800 hat es nicht geschafft, den nur anderthalb Meter entfernt stehenden SB-900 auszulösen. Unter keinen Umständen. Schnell die Radiopopper angesteckt und schon funktionierte das Auslösen mit Leichtigkeit.

Trage dich in den Newsletter ein und erfahre von neuen Beträgen als Erstes!

Weitere Beiträge
Helgoland – meine Lieblingsinsel