Freezers sterben den plötzlichen Tod

Das war am Freitag ein packendes Spiel – auch wenn es für die Hamburg Freezers sehr unglücklich verlief. Da erspielten sie sich gegen die Augsburg Panther einen 5:2 Vorsprung, müssen den Ausgleich zum 5:5 hinnehmen, gehen mit 6:5 in Führung und schiessen Sekunden vor Schluß in leere Augsburger Tor das vermeintliche 7:5 – doch halt: der Schiedsrichter hat eine Handvorlage gesehen und gibt den Treffer nicht. Praktisch im Gegenzug und somit als letzte Aktion während der regulären Spielzeit fällt das 6:6.

In der Verlängerung müssen die Freezers in Unterzahl das 6:7 hinnehmen.

Wie sagte das mal Fussballer Andi Brehme so treffend: „Haste scheisse am Schuh, haste Scheisse am Schuh.“ Die Freezers stehen also wieder am Tabellenende.

Einige Impressionen vom Spiel in meiner Galerie.

Trage dich in den Newsletter ein und erfahre von neuen Beträgen als Erstes!

Weitere Beiträge
Deutsche Meisterschaft im Speedway 2019