Die Folgen von Google Streetview
Stefan Groenveld
Gestern war wieder Gadget Night in Hamburg. Bei dieser wunderbaren – von Sven Wiesner und Martin Schumacher hervorragend organisierten – Veranstaltung, konnte ich beim ersten und auch beim zweiten Event viele interessante Bilder machen. Doch nun – mit der Einführung von Google Streetview – wollte viele nur noch verpixelte Bilder von sich erlauben.

Das ist doch doof, Leute…

Weitere Bilder hat Sven nun bei Facebook online gestellt (Anmeldung erforderlich)

33 Bemerkungen
  1. Pingback: _Blockbuster
  2. Pingback: Michael Hein
  3. Pingback: Sven Doering
  4. Pingback: Carsten Schulz
  5. Pingback: Dominik
  6. Pingback: Bjoern C. Hasse
  7. Pingback: MEmiMu
  8. Pingback: Sven Wiesner
  9. Pingback: Hendrik
  10. Heute noch Scherz, morgen Wirklichkeit. Genau das werden die Google-Fanboys mit ihren überzogenen Forderungen erreichen… Schade!

  11. Pingback: Carolin Neumann
  12. Pingback: Olli
  13. Pingback: jens sudip nandi
  14. Pingback: Peter Siegmund
  15. Pingback: paracuda
  16. Pingback: GoogleNewsDE
  17. Pingback: kathrynsky
  18. Pingback: Sebastian Timm
  19. Pingback: Annika V. M
  20. Pingback: Ingo T. Storm
  21. Pingback: Jens W
  22. Pingback: Sven Doering
  23. Pingback: Markus Boehm
  24. Ooh ooh du hast ein Treffen einer wirklich geheimen Loge fotografiert, deshalb wollten sie unerkannt bleiben ……… das Treffen der anonymen “Tupperholiker”.
    Eine schlimme Krankheit wenn die jetzt auch im Fotobereich Einzug hält, dann muß ich mir einen anderen Job suchen. 😉 😀

    Lg Frank

  25. Ich bin schon sehr auf die Veröffentlichung der nächsten kleineren Städte wie Jena und Erfurt gespannt.
    Ich finde es wirklich schade, das alle Leute verpixelt werden.

    Die Aktion wie oben zu sehen ist ziemlich witzig ^^

    Grüße Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen