Benefizabend für Oleg Velyky Stefan Groenveld
Für die Leser, die im Handballsport nicht so bewandert sind der kurze Hinweis, dass Oleg Velyky zunächst ukrainischer und später auch deutscher Nationalspieler war, zuletzt für den HSV Handball spielte und im Januar 32-jährig an Hautkrebs gestorben ist.

Für seine Frau und den gemeinsamen Sohn gab es am Dienstag in der Color Line Arena eine Benefizveranstaltung. Im Showteil spielte eine Promi-Auswahl gegen den Oberligisten SG Hamburg-Nord und im Sportteil gab sich die deutsche Nationalmannschaft gegen den HSV die Ehre.

Über 8000 Zuschauer haben das Kommen sicherlich nicht bereut und bildeten einen würdigen Rahmen für die Verabschiedung eines großen Sportlers.

Eine Bemerkung
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

11. Blindenfussball Masters – viele Firsts!

Bereits zum 11. Mal fand in Hamburg das Blindenfussball Masters statt und…