Keine Tore im Volkspark

Allmählich werde ich doch noch ein Freund des ehemaligen Volksparkstadions. Trotz Hamburger Wetters – also Regen – konnte ich nämlich direkt am Spielfeldrand total im Trocknen sitzen. Sehr angenehm. Nur die Rasenheizung hätte etwas höher eingestellt werden dürfen, denn ab der 75. Minute wurde es doch etwas kalt. Und das Spiel konnte mich auch nicht so richtig erwärmen.

Habe mir nun jedenfalls Fotografen-Handschuhe geordert und freue mich auf den nächsten Einsatz in der Kälte.

Vom Spiel zeige ich euch ein paar schöne Zweikämpfe, die es trotz des mageren Ergebnisses gab. Und nach zwei Beiträge mit Trainergesichtern ist es wohl mal wieder an der Zeit ein wenig Kampf zu zeigen 😉

Trage dich in den Newsletter ein und erfahre von neuen Beträgen als Erstes!

Weitere Beiträge
Gute Vorbereitung für die neue Saison