HSV Handball gegen Stralsunder HV

Beim letzten Spiel der Handball-Bundesliga-Saison 2008/2009 ging es für beide Mannschaften um nichts mehr. Stralsund stand als Absteiger fest und dem HSV war der Vizemeistertitel nicht mehr zu nehmen. Entsprechend einseitig war die Partie und das Ergebnis von 43:16 spricht für sich. Für mich als Fotografen war es kein gutes Spiel, denn es gab überhaupt keine actiongeladenen Kampfszenen. Absolutes Highlight waren die 21 Tore vom Hamburger Stefan Schröder – ein Bundesligarekord!

Auch die Feierlichkeiten zum Vizemeistertitel und die Verabschiedung verschiedener Spieler waren sehr dürftig, denn nur der HSV-eigene Fotograf durfte hinter die Absperrung und nah ran ans Geschehen. Als Trost konnte ich mich wenigstens bei der Saisonabschlußparty ins Gewühl werfen und noch ein paar handballuntypische Aufnahmen machen.

Hier ein paar meiner Bilder vom Tag:

Alle Bilder des Spiels gibt es auf action-gallery.de

Weitere Beiträge
Gute Vorbereitung für die neue Saison

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück