Zum Abschluß Sommerfußball

Die Saison der zweiten Fussball Bundesliga 2022/23 ist vorbei. Wie auch in der letzten Saison beendet der FC St. Pauli die Liga auf dem 5. Tabellenplatz. Im Gegensatz zur letzten Spielzeit erreichte das braun-weiße Team einen Punkt mehr und auch das Torverhältnis ist um ein Tor besser. Was zum Saisonende ein besseres Gefühl hinterlässt ist, dass es diesmal die Rückrunde war, die hervorragend lief. Die letzten Saisons liefen eigentlich immer so: eine Halbserie top, eine Halbserie flop. Das soll die hervorragende letzte Halbserie nicht schmälern.

Zum Abschluß der Saison ging es im Spiel gegen Karlsruhe trotz der außergewöhnlichen Rückserie wegen der unbefriedigenden Hinserie um nichts mehr. Daher gab es Sommerfußball und ein Unentschieden zu sehen. Versöhnlich war, dass viele Spieler, die nach dem Spiel verabschiedet wurden, nochmal auf dem Platz standen. Der scheidende Leart Paqarada traf sogar zum Ausgleich.

Trotz des Sommerfußballs gibt es nun hier einige Bilder vom letzten Heimspiel zu sehen.

Schön, dass man nochmal „Jackson“ Avevor auf dem Grün lachen sehen konnte. Seine Verletzung beim Spiel gegen Fürth in der Saison 2019/20 war dann noch zu schwerwiegend. Für mich schön war, dass Präsident Oke Göttlich bei der Verabschiedung eine Mütze trug, die eins meiner Bilder zum Inhalt hat. Danke an Thorsten Baering, für den Hinweis zu der Verbindung von Leon Jensen und Martino Gatti. Irre war die Stadionatmosphäre kurz vor der Verabschiedung der Spieler als die 99. Heidenheimer Minute per Mundpropaganda durch das Rund schwappte.

Jetzt können wir noch auf die Bekanntgabe vom „Pitch of the Year“ der DFL warten, aber offensichtlich hat der FC St. Pauli die Chance den Titel für den besten Rasen des Jahres in der zweiten Liga zu holen.

Die nächste Saison beginnt in ziemlich genau zwei Monaten – hoffentlich dann ohne Sommerfußball.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert