Was du letzte Nacht verpasst hast…

Gestern Nacht hat mein Freund Stefan ein neues Musik-Baby zur Welt gebracht und dafür ein tolles Event in der Bernsteinbar ausgerichtet. Neben feinem House von DJ Habitat, gab es die Weltpremiere des passenden Musikvideos und leckere Whiskey Cocktails. Grund genug für mich, mit der Kamera vorbei zu schauen und ein wenig rumzuknipsen.

Das Multitalent Stefan aka Crumblegg hat gemeinsam mit DJ Habitat und Bastelkopp eine EP an den Start gebracht: Kauf- und Downloadmöglichkeit inklusive. Zum Maintrack der EP „One Step“ von DJ Habitat gibt es natürlich auch ein Video, für das Julian die Story schrieb und für die visuelle Umsetzung verantwortlich zeichnet.

Zu diesem Ereignis stellte die Bernsteinbar die perfekte Location dar und die vielen gut gelaunten Gäste sorgten für das richtige Ambiente.

Aber nicht nur Augen und Ohren kamen auf ihre Kosten, auch für den Gaumen war gesorgt. Philipp sorgte mit seinen Cocktail Eigenkreationen mit Zutaten aus dem Hause Whiskey Union für viel Freude der genussvollen Alkoholrezipienten.

Nachfolgend ein paar Eindrücke des Abends, der mich deutlich länger dort hielt als ich ursprünglich geplant hatte. (Anklicken macht groß – ja, der Look ist gewollt…)

Mir war vorher klar, dass ich bei schummrigen Licht keine High-Class-Bilder zaubern kann. Darum habe ich das uralte 35er Lux angeschraubt. Das wird in der Version seit fast drei Dekaden nicht mehr gebaut und ist überhaupt nicht auf digitale Strahlengänge aspherisiert. Gerade mit Lichtquellen ist jede Schwäche des Objektivs sichtbar. Auf Film stört das Nullkommanull, aber gestrige Location zwang mich größtenteils zu ISO8000 bei 1/60Sekunde – wohlgemerkt bei Offenblende, also f/1.4. Die Anzahl Filme, die diese Möglichkeiten Bilder zu machen erlaubt, ist Null. Trotzdem wollte ich einen entsprechenden Look der Fotos haben, da ich diese dem Event angemessen fand.

Dabei hatte ich dann natürlich völlig unterschätzt, dass ich mit einer entsprechenden Optik auch manuell scharf stellen muss. Bei den Lichtverhältnissen und sich teilweise bewegenden Personen kein leichtes unterfangen. Erfreulich für mich, dass es dann doch ganz gut geklappt hat. Langsam groove ich mich auf die Leica ein…

Total
31
Shares

Trag dich jetzt in die Infoliste ein!

Du bekommst automatisch eine Benachrichtigung, wenn im Blog ein neuer Beitrag veröffentlicht wird. Als Erste(r)!

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

error: Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt!