Hätte nie gedacht, dass ich mal die Gelegenheit bekomme, eine deutsches Nationalteam zu fotografieren. Aber kürzlich war es soweit. Und so kann ich dir heute das deutsche Nationalteam im Rollerderby präsentieren.

Glücklicherweise war der erste Bout des neu formierten „Team G.“ in Hamburg. Noch glücklicher war für mich, dass sich Miss Zophie aus dem Team der Harbor Girls daran erinnerte, dass ich eine Kamera bedienen kann. Welch eine Ehre, die ersten Fotos des neuen Teams mit Deutschlands besten Rollerderby Spielerinnen machen zu dürfen!

Natürlich war das längst nicht so glamourös, wie sich das für ein Nationalteam gehören würden. So waren erst zwei Trikots da, die dann reihum zum Foto getauscht wurden. Da die kurze Fotosession zwischen Teambesprechung und Warmmachen für den Bout in einer kleine Ecke der Sporthalle stattfanden, mussten auch teilweise Helme untereinander getauscht werden. Leider konnten auch nicht alle aus dem Team an dem Wochenende, so dass die Portraits nicht ganz vollständig sind – aber die Mehrzahl konnte ich fotografieren.

Ich darf dir nun also das deutsche Nationalteam im Rollerderby vorstellen – wenn du die Bilder anklickst, siehst du auch ihre Namen.

Das große Ziel des Team G. ist die Rollerderby Weltmeisterschaft Anfang Februar 2018 in Manchester!

Nach der Fotosession gab es dann noch einen Bout mit dem Nationalteam. Da ein solches Team in Deutschland keine Gegner hat, jammten sie gegeneinander: Team G. weiß gegen Team G. schwarz. Es war trotz der erst wenigen Trainingstage ein packender Fight auf hohem Niveau. Team schwarz hat letztlich mit 161 zu 111 gewonnen, wobei zwischenzeitlich auch Team weiß mal vorne lag. Das Ergebnis ist bei dem Bout allerdings echt nebensächlich. Viel wichtiger ist, dass der Start des Nationalteams im Rollerderby gut gelungen ist.

Ein paar Bilder habe ich natürlich auch vom Bout gemacht. Und hier siehst du dann auch, dass die wenigsten im Trikot des deutschen Nationalteams fahren. Es waren eben noch nicht alle Trikots da…