Sorry, aber ich muss jetzt mal meinen Frust los werden. Ich kann es nicht mehr sehen. Was für ein phantasieloses Gekicke – und das ja nicht das erste Mal. Diesmal so grob ab Minute 52. Vorher hat das Team vom FC St. Pauli wenigstens hin und wieder mal gepresst und dadurch den Gegner von Erzgebirge Aue zu Fehlern in der Abwehr verleitet. Nur deswegen fiel der etwas glückliche, aber durchaus verdiente Führungstreffer kurz vor der Pause. Dann kommt die Mannschaft aus der Kabine raus, schießt zwei mal aufs Tor und stellt dann das spielen ein. Wie kann das sein? Bei einer 1:0 Führung? Wir haben heute ein durchaus gutes Mittelfeld auf dem Platz gehabt, aber keiner bewegt sich, keiner reißt Lücken, keiner bietet sich an, keiner geht über außen. Es gibt auch keinen, der mal für einen Ruck im Team sorgt. Ich meine: es ist die 90. Minute, das Stadion steht trotz Magerkost auf dem Grün Kopf und ist richtig laut – und die Jungs in braun-weiß spielen hinten rum… Da fällt mir wirklich wenig zu ein.  Klar, steht Aue hinten gut, aber deren Abwehr war auch nicht gefordert. Stattdessen passiert in der eigenen Abwehr wieder so ein Bock. Gut, dass wir heute nur gegen Aue gespielt haben, denn gegen einen guten Gegner hätten wir deutlich verloren. Ich kann nur hoffen, dass die Mannschaft vom FC St. Pauli sich in den Griff bekommt, denn das Potenzial ist auf jeden Fall da. Aber dieses nur zu Beginn jeder Halbzeit mal kurz zu zeigen, ist zu wenig für ein Heimspiel.

Was war sonst noch? Roter Himmel vor dem Spiel, rote Stirn bei Tiffert während des Spiels. Und noch ein kleine Bastelarbeit für den eigenen Geburtstag – es ist recht unwahrscheinlich, dass euch diese Fahne geklaut wird 😉 Herzlichen Glückwunsch und noch viel Randale und Bambule, alte Schule …

Sonntag gibt es dann Fussball bei den Frauen an der Feldarena. Um 13 Uhr geht es gegen das Überteam der letzten Saison aus Bremen. Hoffentlich läuft es da besser…