Stefan M

Don’t mess with Stefan M

Zuletzt aktualisiert:

Samstag hatte ich das Vergnügen, neue Portraitaufnahmen von Stefan R. Manzow erstellen zu dürfen. Stefan hat gerade wunderbare Bilder aus Indien mitgebracht und bastelt nun an einer neuen Foto-Seite, damit auch ihr die bemerkenswerten Ergebnisse seiner 4-wöchigen Reise erleben dürft. Dafür brauchte er natürlich auch ein sprechendes Autorenfoto. Dies habe ich mit meinem Portrait-Equipment erstellt und ist dann bald auf seinem Fotoblog zu sehen. (Wenn seine Seite fertig ist, poste ich hier natürlich auch einen Link.)

Zum Schluß bat ich ihn noch kurz stehen zu bleiben, damit ich meine neue Leica M10 ausprobieren kann. Im Hintergedanken hatte ich allerdings vielmehr meinen – naja, nennen wir es – Signature Shot zu machen. Du weißt schon: nicht unbedingt das typische Portrait von lächelnden Menschen.

Selbstverständlich mit dem Noctilux bei Offenblende fotografiert. Ich hoffe es gefällt dir…

Hätte ich das auch mit der „alten“ Leica M (Typ 240) fotografieren können? Ja und nein. Da sich mit der Leica M10 an der Größe und Auflösung des Sensors nichts geändert hat, wäre der grundsätzliche Eindruck des Bildes selbstverständlich der gleiche gewesen. Allerdings hatte ich ein hartes Spotlight verwendet und Stefans Körper verschwand mit der dunklen Strickjacke auf dunklem Grund in fast komplettem Schwarz. Nur seine Fingerkuppen waren im Original noch schwach zu erkennen. Ich habe den unteren Bereich des Bildes also massiv aufgehellt. Mit der M240 hätte ich hier ein arges Problem mit dem sogenannten Banding bekommen – also ein quergestreiftes gleichmäßiges Muster. Wie du siehst, hat die Leica M10 hier deutlich bessere Reserven. Von Banding keine Spur – das hättest du auch nicht ohne die schwarz-weißen Umwandlung gesehen. Hier wählte ich die Konvertierung nach schwarz-weiß nur, weil ich finde, dass Farbe bei dieser Art von Lichtgestaltung nicht das passende ist. Es soll viel mehr nach einem Bild aus einer Zeit aussehen, als noch analog fotografiert wurde. Das wird durch die Verwendung des Noctilux noch unterstrichen.

Ach ja: deswegen habe ich auch das Korn hinzugefügt. Es ist ein natürlich künstlich. Nein, die Leica M10 rauscht so stark nicht.

Herzlich Willkommen in meinem Blog

Die Kamera ist für mich der Schlüssel. Mit ihr öffne ich Türen und betrete das Leben anderer Menschen. Manchmal für Sekunden, manchmal für sehr viel länger. Diese intimen Momente begreife ich als Auszeichnung. Als Chance. Und jeder dieser Augenblicke verändert mich und meine Sichtweise.

Themen

Weitere Beiträge
Weniger ich, mehr wir

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück