Das Team vom FC St. Pauli – Saison 2017/18 Stefan Groenveld

Ganz langsam biegt die Sommerpause auf die Ziellinie. Endlich beginnt die Saison 2017/18 der Zweiten Fussball-Bundesliga. Ein untrügliches Zeichen dafür ist immer das Saisoneröffnungsspiel. Morgen wird das Millerntor wieder murmelnd erwachen. Nach einem eigentlich bedeutungslosen Spiel werden die zig-tausenden Experten sich dann darüber heiß reden, ob denn nun ein Aufstieg oder ein Abstieg oder irgendwas dazwischen realistische Perspektive sei. Hinterher kommt es dann eh alles ganz anders…

Damit alle nun wissen, wie die Namen der Spieler denn nun auch korrekt ausgesprochen werden, haben wir sie selbst gefragt. Während ich die schnellen Fotos (27 Bilder in 14 Minuten) beim offiziellen Mannschaftsfototermin knipste, nahm der wunderbare Wolf vom AFM-Radio die Töne der Spieler auf. Leider fehlen Ryo Miyaichi und Philipp Ziereis verletzungsbedingt – gute Besserung. Auch das Funktionsteam ist in der Eile leider untergegangen. Sorry dafür, wir arbeiten an einer Vervollständigung!

Es ist aber so auch schon ein schönes Dokument eines Teams geworden, das sich offensichtlich genauso über den Start in die Saison 2017/18 freut, wie wir alle…

Bitte HD und Vollbildmodus aktivieren 🙂

In der neuen Saison habe ich übrigens mit meinem Fotolaibchen eine neue Rückennummer bekommen und stehe nun auch in der Startaufstellung 🙂 Falls ihr mich sucht – ich trage nun die Rückennummer 10.

Und falls ihr mal in die Geschäftsstelle vom FC St. Pauli kommt: da hängen nun mehrere alte Bilder von mir im Gang rechts und links ein sehr neues und noch nicht veröffentlichtes – und es ist echt groß geworden…

Es ist ein schönes Gefühl, etwas zu diesem Verein beitragen zu können…

15 Bemerkungen
  1. Schöne Idee mit der Selbstvorstellung.
    Hört sich bestimmt seltsam an, aber für mich klingen einige Stimmen unpassend zu den Gesichtern, bzw. ich hätte bei einigen Gesichtern eine andere Stimme erwartet. 😀

  2. Herr Groenveld,
    ich wollte einfach mal sagen das ihre Bilder hervorragend sind. Ich habe sie vorgestern (17.9.2017) im Millantor gesehen und fand sie gleich sympathisch.
    Ich war der Junge auf der Gegengerade am Zaun, der sie die ganze Zeit angesehen hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen