Portraits vom Fanladen St. Pauli

Zuletzt aktualisiert:

Ich weiß gar nicht, warum ich euch diese Bilderserie noch nicht gezeigt habe… Entstanden sind sie nämlich schon im letzten Frühjahr. Aber zum Heimspieltag passt diese Serie sehr gut. Es ist die Portrait-Serie über eine ganz fantastische Organisation rund um den FC St. Pauli: das Team vom Fanladen St. Pauli. Großartige Menschen allesamt.

Und so kam es zu den Bildern: letztes Jahr hatte ich das Vergnügen für das aktuelle Gruppenfoto vom Fanladen angefragt zu werden. Gruppenfotos zu fotografieren ist für jeden Fotografen ein Horror. Irgendjemand schaut immer gerade nicht optimal oder hat einfach nur die Augen zu. Selbst Annie Leibovitz spricht von einer „Strafe für Fotografen“, wenn es um Gruppenfotos geht – und die hat schon die Queen fotografiert. Nun, der Fanladen ist sicherlich höher einzustufen als die Queen und umso nervöser wurde ich bei dieser Anfrage. Aber ich konnte einen fairen Deal aushandeln. Der Preis für das Gruppenfoto war von jeder und jedem ein Portrait! Nach meinen Vorstellungen…

Und meine Vorstellung fusst auf die Erzählungen vom ersten Fanladen Menschen Sven Brux, der beim 25 jährigen Geburtstag des Fanladens berichtete, dass früher einige eher schüchtern zur Tür herein schauten und sich nicht in den Fanladen reintrauten. Schließlich schienen damals finstere Gesellen dort zu arbeiten. Außerdem befand man sich auf St. Pauli und da weiß man ja nie, was einen hinter einer Tür erwartet…

Die heutigen Menschen im Fanladen sind viel zu nett. Ich wollte wieder etwas den alten Geist aufleben lassen. Es war eine harte Arbeit, aber ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Die finale Retusche kommt übrigens von Josh Terlinden, den ich für seine Arbeit sehr schätze und auch sehr dankbar bin – sonst hätte ich diese Bilder vielleicht nie online gezeigt.

Also, wenn dir heute die freundlichen Menschen vom Fanladen St. Pauli entgegen kommen, sei lieber nett: wie du siehst, können die auch anders…

Stefan Groenveld

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Herzlich Willkommen in meinem Blog

Die Kamera ist für mich der Schlüssel. Mit ihr öffne ich Türen und betrete das Leben anderer Menschen. Manchmal für Sekunden, manchmal für sehr viel länger. Diese intimen Momente begreife ich als Auszeichnung. Als Chance. Und jeder dieser Augenblicke verändert mich und meine Sichtweise.

Themen

Weitere Beiträge
Drei Tage nebenbei mit der A6400 fotografiert

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück