Willst du Sankt Pauli siegen sehen…
Jubel nach dem 2:0 durch Inga Schlegel
Jubel nach dem 2:0 durch Inga Schlegel
Stefan Groenveld

Du glaubst, die Überschrift kommt dir bekannt vor? Stimmt. Aber was will man zu den Seriensiegerinnen auch sonst so schreiben? Vielleicht, dass sich das Team vom Defensivbollwerk der Damen aus Eimsbüttel nicht hat aus der Ruhe bringen lassen und sich Chancen um Chancen erarbeitet hat. Nach dem erst spät in der ersten Halbzeit der erlösende 1:0 Treffer durch Linda Sellami fiel, rollte der Angriffszug in der zweiten Halbzeit kontinuierlich aufs das Tor vom Eimsbüttler TV. Teamkapitänin Inga Schlegel erhöhte zweimal sehenswert, bevor die braun-weiße Toptorschützin Nina Philipp für den 4:0 Endstand sorgte. Dazwischen gab es viele schöne Spielzüge.

Ungeschlagen kommt es nun zum absoluten Spitzenspiel gegen Tabellenführer aus Wellingsbüttel am 15. November an der Feldstrasse. Ich kann leider nicht dabei sein, kann aber einen Besuch des Spiels wärmstens empfehlen.

War war sonst noch? Das Flutlicht könnte etwas heller sein. ISO8000 an der D4 mit Zweiachterzoom nutze ich selten, schon nicht mal bei Hallensport. Ob die Olympiabewerbung der Stadt Hamburg an der Lichtanlage was verbessert?

Von dieser rhetorischen Frage abgesehen, bewahrheitet sich hier mal wieder mein mantrahaftes Antworten auf die mir gern gestellte Frage, welche Kamera jemand kaufen solle: “wurscht”, sage ich dann regelmäßig, “wichtig sind gute Linsen.” Nun ist gut nicht unbedingt mit sehr offenblendig gleichzusetzen, aber 1.4 ist eben zwei Blendenstufen besser als 2.8. Während Normalsterbliche schon beim Preis des 2.8er Objektivs zusammen zucken, brauchte ich an der Leica dank 1.4er 35er eben zwei Blendenstufen weniger ISO. Wer an der Linse spart, muss es für die Kamera ausgeben. Nur hält die Linse viele Jahre, aber die Kamera ist nach drei Jahren technisch überholt. Im Flutlichtspiel musste ich also statt ISO 8000 nur 2000 verwenden. Und das kann eben (fast) jede Kamera ganz ordentlich. Selbst Leica.

9 Bemerkungen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen