Menü & Suche

Beim Rollerderby mit den Harbor Girls

Beim Rollerderby mit den Harbor Girls

Um actionreichen Sport zu fotografieren, braucht man robuste Kameras mit hoher Serienbildfunktion und schnellem Autofokus. Außerdem werden noch Toplinsen mit langer Brennweite benötigt. Bei rasantem Hallensport ist dann auch noch die hervorragende ISO-Fähigkeit der Kamera gefragt.

Für mich gleich mehrere Gründe beim Rollerderby der Hamburg Harbour Girls nur mit meiner Leica und dem 50er vorbeizuschauen. Rollerderby ist ein Teamsport, der Taktik, Geschick, Sport und bei aller Wettkampfhärte auch gute Laune miteinander verbindet. Mit Kamera dabei zu sein, ist immer ein großes Vergnügen.

Mein Ausschuss war natürlich vorhanden, aber gefühlt auch nicht höher als sonst. Du kannst meine Bilder vom Samstag gerne mal mit den von den vorherigen Veranstaltungen vergleichen.

Der Bout gegen die Bembel Town Girls aus (oh, Wunder) Frankfurt ging nach spannendem Kampf an das Hamburger Team. Die nächsten Veranstaltungen werden auf der Seite der Hamburg Harbor Girls rechtzeitig angekündigt. Es lohnt sich echt da vorbeizuschauen…

11 Anmerkungen

  1. vor 4 Jahren

    Neues Design? Gefällt mir!

    Und dass man mit einem (vermeintlich) schlechten oder gar keinem AF auch gute Actionaufnahmen machen kann, überrascht mich nicht wirklich ;)

  2. vor 4 Jahren

    Und damit eine Seltenheit an diesem Wochenende: Hamburg gewinnt gegen Frankfurt.

  3. vor 4 Jahren

    Das Aufmacherbild dieses Artikels ist absolut großartig! Alle Daumen hoch!

  4. Norbert Schulz
    vor 4 Jahren

    Sehr schöne Bildserie! (Wider einmal)
    Eine ähnliche Idee wie Du bei Bild 1, hatte ich vergangenes Jahr auch beim Triathlon
    http://500px.com/photo/60405274

  5. […] Fokussierung arge Probleme hatte. Beim Rollerderby hatte ich auch schon mal das Experiment gewagt, schnellen Sport mit Noctilux festzuhalten. Das war deutlich einfacher, weil die Bewegungen leichter vorherzusehen sind. Beim […]

  6. […] gefunden, dass jeweils die A- und die B- Teams gegeneinander antreten konnten. Im A-Team der Hamburg Harbour Girls rollten sogar vier deutsche Nationalspielerinnen […]

  7. […] war es “nur” das Spiel des zweiten Teams der Harbor Girls Hamburg. Die Sea Gals trafen ein letztes Mal vor der Sommerpause auf die rocKArollers. Die Schreibweise des […]

error: Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt!