Schon wieder Weihnachten…
Stefan Groenveld

Lange drauf gewartet, jetzt endlich in diesem Haushalt angekommen 🙂

Ich war schon nach dem legendären AIS 58mm f/1.2 recht scharf, habe aber die Ausgabe von annähernd 3000€ für ein gebrauchtes Objektiv gescheut. Von daher war die Anschaffung der neuen Variante dieser Linse für mich ein “No-Brainer”. Zumal ich die 50er Brennweite eigentlich mag, aber vom AF-S 50mm f/1.4G eher enttäuscht war. Ich nutze es fast nur für Portraitaufnahmen im Gegenlicht, weil es recht einfach Flares wirft. Mal schauen, ob ich mit dem 58er auch “normale” Portraits machen kann. Im dxo Test hat es ja unter den Nikon Objektiven ganz ordentlich abgeschnitten, auch wenn es mit dem doppelt so teuren Zeiss Otus 55mm f/1.4 nicht mithalten kann.

5 Bemerkungen
  1. Das « neue » 58 kann auch mit dem AiS nicht mithalten ( meine bescheidene, nicht zählende Meinung; Ich schubs ein wenig an den Microkontrasten rum und « Ooooooh ! Was das ? » ) … Mit dem « neuen » wünsch ich Dir viel Spass, der Unschärfeverlauf ist schon auch was besonderes. Bekommst eine Ahnung davon, was das olle weiche noct … 😉

  2. Ich gebe dir Recht, dass das 50mm 1.4 G wirklich nicht so das Wahre ist. Lange lag es bei mir in der Schublade und ich war “irgendwie” enttäuscht. Habe es dann aber doch wieder rausgekramt. Wie du schon sagtest: Mal gegen die Sonne – oder wenn man nicht wie ein Besessener sich die Bilder stets in 100% anschaut, wie ich das leider noch viel zu häufig mache.
    Das 58er muss ja ein Traum sein. Ich bin auf deine Ergebnisse gespannt. (Für mich wirds aber so oder so ein Traum bleiben).

  3. Hauke hat es ja schon genannt. Warum zum Teufel hat Nikon das Noct nicht wieder aufleben lassen? Ich meine mit f/1,2! Auch wenn der Unterschied f/1,4 zu f/1,2 bei den heutigen ISO-Möglichkeiten der hinten dranhängenden DSLRs zu vernachlässigen ist. Hätte einfach besser ausgesehen. OK, wäre auch noch teurer geworden 😉 Aber nach vielen Jahren mal wieder ein Nikkor mit der maximalen Lichtstärke, die das F-Bajonett zulässt! Immerhin, mit dem neuen 1,4/58 ist die f/1,4 Nikkor AFS-Reihe jetzt geschlossen. Das war beim „einfachen“ 1,4/50 AF-S nicht der Fall…

    Auch wenn oft als Kasper, Angeber (zu Recht?) verschrien, hier Ken Rockwells Ansichten zum 1,2/58 Noct:

    http://www.kenrockwell.com/nikon/58.htm

    Ralf

    1. Hallo,
      wer lesen kann ist klar im Vorteil.
      Nikon beschreibt in seinem Bericht über das 58iger klar, warum Sie sich nicht für 1,2 entschieden haben und auch das das Objektiv keine Schärferekorde brechen soll. Die Linse ist ganz was spezielles und wenn man sich damit beschäftigt, einfach ganz großes Kino. Übrigens ist das Canon Pendant dagegen Mist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

Leica M10 – nur ein überteuertes Hardware-Update?

Immer noch ein 24MP Sensor, 3 statt 5 Knöpfe zur Bedienung, immer…

Fuji X70, die Hosentaschenkamera

Ich habe schon viel zu lange nichts mehr über fotografisches Equipment geschrieben.…