Nach dem letzten sensationellen Last-Minute-Sieg, war das Spiel vom FC St. Pauli gegen 1860 München ein äußerst langweiliges Spiel. Aber ein schön langweiliges Spiel. Als nach dem 1:0 von Daniel Ginczek der Torschütze fröhlich von mir und meiner Kamera weg rannte und sich beim Jubeln hinter dem Tornetz versteckte, war mir klar: das Spiel gewinnen wir.

Und so bleibt dann die Erinnerung an einen trüben Samstag nachmittag mit wunderbarer Choreo in der Nord.

6 Bemerkungen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

Transparente, Verletzte, verletzende Transparente

Es ist viel kaputt gegangen an diesem Spieltag. Zu viel, um es…

Kommt nach blau-schwarz nun schwarzweissblau?

Das war ein wahrlich grausamer Kick. Ist aber natürlich völlig egal, wenn…