WOW – Teil 30
Stefan Groenveld
Heute stelle ich Dir Steve Simon vor, falls Du ihn nicht eh schon kennst. Er zeigt uns die Abgründe des Lebens, aber ohne Holzhammer – sondern in nahegehenden Bildreportagen. Seine Schwerpunkte sind die USA und Afrika – und bei letzterem das Thema HIV. Seine Arbeiten sind recht unterschiedlich, daher zeige ich Dir ausnahmsweise mal drei Bilder.

Steve Simons Bilder aus dem Projekt “Never forget: Rwanda” sind mit Abstand das eindringlichste, was ich seit langem gesehen habe. Und nichts für den Sonntagmorgenkaffee.

Er hat auch ein wunderbares Buch geschrieben, dem David Hobby in seiner Amazon Bewertung am Liebsten 6 Sterne gegeben hätte. Ich lese gerade das Werk “The Passionate Photographer: Ten Steps Toward Becoming Great (Voices That Matter)” und es ist wirklich gut…

Wenn Deine Vorliebe für dokumentarisch arbeitende Fotografen ähnlich groß wie bei mir ist, wirst Du Steve Simon’s Bilder sicherlich mögen.

Übrigens: auch wenn seine Webseite es vermuten läßt, bloggt er nicht, ist aber auf Twitter aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

Crowdfunding Tipp: A World in Distress

Anfang der Woche schrieben mich die Brüder Dennis und Patrick Weinert an,…

WOW – Teil 35: Gregory Heisler

Gregory Heisler ist der Meister des Lichts in der Portraitfotografie. Immer passend…