Mats sauer...

Endlich wieder richtigen Fussball am Millerntor: mit Emotionen, mit Torjubel, mit Enttäuschungen, … Wenn du als FC St. Pauli am Millerntor zwei mal führst, musst du das Spiel nach Hause bringen. Allerdings ist es noch früh in der Saison und da passieren manchmal merkwürdige Dinge. Jedenfalls reicht es aktuell in der Saison 17/18 immer nur zu einer guten Halbzeit. Gegen Bochum war es die torlose erste und in der zweiten haben die Jungs in Braun und Weiß aus der einen Chance das Siegestor gemacht. Diesmal war es die zweite Halbzeit und die gelb-schwarzen haben aus der einen Torchance das Tor gemacht.
Aaargh, weil mehr drin gewesen wäre, aber unterm Strich, war das unentschieden schon ok. Was das unentschieden wirklich bedeutet, werden wir erst in ein paar Wochen wissen. 4 Punkte ist schon mal deutlich besser als letzte Saison, aber das ist auch keine Kunst.

Was war sonst noch? Ein nicht gefeiertes Dienstjubiläum – Glückwunsch Jan-Philipp Kalla zum 15 jährigem. Montagabendspiele sind immer noch doof, egal, wer sie überträgt. Spruchbänder zum G20 Hafengeburtstag und viel zu viele Becherwürfe.

Es war übrigens das erste Unentschieden zwischen beiden Teams in der zweiten Bundesliga. Beim letzten 2:2 gegen Dresden sind die braun-weißen aufgestiegen. Mal schauen, welche dieser Serien diese Saison reisst…