Brennen für den Verein
Brennen für den Verein

Zu stark

Zu stark war Union Berlin diesmal am Millerntor und ließ dem FC St. Pauli keine Chance. Die waren zwar sehr bemüht und gaben auch nicht auf, aber die Mittel waren heute zu limitiert. Das eingespielte Team aus Berlin steht nicht umsonst sehr weit oben in der Tabelle.

Zu stark war aber erneut die Unterstützung der Fans für ihre Mannschaft. Und natürlich die wunderbare Lichtshow am Anfang.

Nächstes Wochenende geht es erneut gegen ein Topteam. Mit der heute gezeigten Leistung muss sich der FC St. Pauli nicht grämen, ob der verlorenen Punkte. Nächstes Spiel geht es weiter. Ich habe weiterhin Mut. #allezusammen passt ganz wunderbar.

Bilder anklicken für größeres Vergnügen!

Weitere Beiträge
Zuviel Größenwahn

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück