1. eCart Weltmeisterschaft für Viva con Agua

Wie viel Spaß kann man eigentlich in einer Stunde haben und dabei noch auf was Gutes hinweisen? Die 1. eCart Weltmeisterschaft fand am Dienstag von 9 bis 10 Uhr im Millerntor statt. Mit dabei waren Formel 1 Weltmeister Nico Rosberg, Musiker Bosse, technischer Direktor beim FC St. Pauli Ewald Lienen und Mitgründer vom Ausrichter Viva con Agua Michael Fritz. Und ich durfte mit meiner Kamera mittendrin sein.

Bei dieser spaßigen Veranstaltung ging es natürlich darum, Spendengelder für Viva con Agua und ihre Wasser und Sanitärprojekte zusammen mit der Welthungerhilfe zu generieren. Auch die Information über die Arbeit der Organisation kam nicht zu kurz und wurde via Livestream in die Welt getragen.

Die erste eCart Weltmeisterschaft wurde in zwei Halbfinale und natürlich einem Finale ausgetragen. Zunächst fuhren Nico Rosberg und Michael Fritz auf die Strecke. Micha hatte extra einen weiten Blouson angezogen, der seinen Körper aerodynamisch verdoppelte. Nico Rosberg gewann locker. Das zweite Halbfinale zwischen Ewald Lienen und Bosse verlief deutlich spannender. Lange Zeit fuhren beide nebeneinander. Erst als Ewald seinen Kontrahenten während der Fahrt fragte, „willst du etwa ins Finale?“ konnte er an Bosse vorbeiziehen.

Bevor es zum Finale kam, konnten die zahlreich anwesenden Kamerateams ihre Fragen stellen. Dabei kam es dann zur lustigen Situation, dass Ewald und Nico sich vor den laufenden deutschen Kameras auf spanisch unterhielten.

Beim Rennen selbst hatte Ewald Lienen lange die Nase vorn. Aber Nico Rosberg weiß nicht nur auf vier Rädern wie man gewinnt, sondern auch auf dreien.

In dieser einen Stunde bei der 1. eCart Weltmeisterschaft für Viva con Agua ist neben dem eigentlichen Renngeschehen natürlich viel nebenbei passiert. Einer meiner lustigsten Situationen in meinem bisherigen Fotografendasein passierte vor dem Start zum Finale als Nico und Ewald Shake Hands machten und immer mehr der großen Anzahl von Fotografen und Kamerateams rund um die beiden wollten, dass alle beide gleichzeitig in die jeweilige Kamera schauten. Ich habe nachgezählt: 32 Bilder machte ich und auf einem schauten beide zu mir. Während alle ihr „hier, hier“ riefen… Selten so gelacht.

Apropos gelacht: mein Kumpel Bjørn Kaas hat sich netterweise ans andere Ende der Rennstrecke gestellt und dort mit seiner X-T20 und mit meiner X-T2 Fotos gemacht. Dabei machte er (u.a.) im Finale ein sehr gutes Bild. Hier das Bild Nummer zwei. Folge: FUMS stellte Lienen frei und rief zu Photoshopnutzung auf. Selten so gelacht… So funktioniert also Viralität.

Nico Rosberg kam jedenfalls zu jeder Minute des Events sehr sympathisch und locker rüber. Absolut professionell und mit Ewald Lienen hatte er den Lokalmatador des Herzens um sich herum. Bosse ging dabei leider etwas unter, aber ich hatte das Gefühl, dass das für ihn völlig in Ordnung ging. Schließlich sollte Viva con Agua im Fokus stehen – und das ist wohl gelungen.

Jedenfalls können die verwendeten und von Lienen, Bosse und Rosberg unterschriebenen eCart für Viva con Agua ersteigert werden. Und ich finde es sehr amüsant, dass ich bei Lienens Cart bei 19,10€ von niemand geringerem als Schnecke Kalla übersteigert wurde…

Total
42
Shares

Trag dich jetzt in die Infoliste ein!

Du bekommst automatisch eine Benachrichtigung, wenn im Blog ein neuer Beitrag veröffentlicht wird. Als Erste(r)!

3 comments

  1. Die Spanischeinlage war super und schön auch danach Ewald zu Nico beim Unterschreiben auf den e-carts sowas wie „schicke unterschrift, hast du die geübt?“
    Man hat gemerkt, dass alle Spaß hatten.

    1. ja, da passierte gestern so viel, dass ich mir später noch mal den Livestream angeschaut habe, um die ganzen Kleinigkeiten mitzubekommen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*