Weder noch
Stefan Groenveld

Neulich wurde mir von einem flüchtigen Blogleser aufmerksam mitgeteilt, dass er manchmal gar nicht wüßte, von welchem Spiel meine Bilder sind. Also: diese Bilder sind vom Spiel FC St. Pauli gegen den 1.FC Kaiserslautern. Es war arschkalt und traurig…

Davon abgesehen, dass der FC St. Pauli die meiste Zeit anständigen Fussball gezeigt hat, sind die nun zum wiederholten Male auftretenden katastrophalen Fehler in der Abwehr nicht abgestellt und daher ging die Niederlage in Ordnung. Ohne diese Fehler wäre es diesmal echt leicht gewesen, dem 1. FC Kaiserslautern die drei Punkte zu rauben.

Tja, aber wenn du hinten im Tabellenkeller drin stehst, dann läuft es auch bei den guten Spielen gegen dich. Wie heißt noch mal das bekannte Sprichwort? “Haste Scheisse am Fuss, haste Scheisse am Fuss!” Dazu passt dann auch, das der Ball in der Nachspielzeit auch nicht über die Linie ging, als zwei Stürmer es versuchten.

Apropos Tabellenkeller: einige Fans haben offensichtlich die Schnauze voll. Aber es gibt keine Linie. Die einen wollen Deniz Naki zurück, die anderen fordern Azzouzi und Meggle auf, etwas zu tun. Und dann war da noch das Transparent, das aktueller nicht sein konnte. Gesprächsstoff gibt es jedenfalls genug. Und die Saison ist noch lang. Auf Facebook erinnerten sich die langjährigen Fans an den letzten Abstieg in die Drittklassigkeit – und an die Transparente damals

10 Bemerkungen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

Kommt nach blau-schwarz nun schwarzweissblau?

Das war ein wahrlich grausamer Kick. Ist aber natürlich völlig egal, wenn…

Ein gutes Pferd….

Mal ein anderes Sprichwort, denn ich kann ja nicht ständig den Übersteiger-Gedächtnisspruch…