Ein Neuanfang beim FC St. Pauli
Stefan Groenveld

Es war ein Neuanfang, aber keiner mit einem glücklichen Ende. Aber einer, der Hoffnung bereitet…

Super schön, dass Marcus Wiebuschs “Der Tag wird kommen” im Stadion über die große Leinwand lief. Soviel Zeit sollte bei einem Fussballspiel sein. Toll, wie Fans vom FC St. Pauli trotz der fiebrigen Erwartung des Spielbeginns für einige Sekunden innehielten und einem der ihren gedachten. Allerdings wurde hier auch schon der Rest des Spiels vorweggenommen, als 60er Fans sich nicht zu blöd waren, die Ruhe im Stadion für lautstarke Sprechchöre zu nutzen.

Ich gestehe, dass ich – als Thees Uhlmanns “das hier ist Fussball” von den Sankt Pauli Fans gesungen wurde – Tränen in den Augen hatte. Der positive emotionale Höhepunkt lag für mich klar vor dem Spiel.

Die negativen Emotionen kamen im Laufe des Spiels immer stärker zum Tragen und das lag absolut nicht an der Mannschaft vom FC St. Pauli.

Die nicht vorhandenen Manieren der Fans von 1860 übernahmen die Spieler des gleichen Teams und gipfelten in der Nachspielzeit, als Eduardo Bedia einfach mal so einen Schrei losließ und zu Boden fiel. Wenn Schiedsrichter nur hören, aber nicht gucken können, wird hier eben Freistoss gepfiffen. Als kurz später der braun-weiße Newcomer Litka mit einem Bodycheck klassisch auflaufen gelassen wird, ist es nur logisch vom Schiedsrichter, hier kein Freistoss zu pfeifen. Kann man so machen, aber dann muss man sich auch nicht wundern, wenn Trainer Meggle da mal eben ausrastet. Sehen ja rund 27000 andere im Stadion auch so.

Ich will nicht den Eindruck erwecken, dass der Schiri Schuld an der Niederlage ist. Aber es hätte bei dem Spiel auch anders verlaufen können…

Trotz der Niederlage wird mir nicht nur deswegen um den Rest der Saison vom FC St. Pauli nicht bange. Es war ein deutlicher Ruck in der Mannschaft zu spüren. Ein Neuanfang ist gemacht. Darauf lässt sich aufbauen. Und nach den nächsten Erfolgserlebnissen, wird auch die Brust der Spieler wieder breiter.

7 Bemerkungen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

Kommt nach blau-schwarz nun schwarzweissblau?

Das war ein wahrlich grausamer Kick. Ist aber natürlich völlig egal, wenn…