Als ich beim letzten Webmontag hörte, wo das März Event stattfinden sollte, habe ich keine Sekunde gezögert, um meinen Hut in den Fotografenring zu werfen. Im Miniatur Wunderland war ich nämlich schon lange nicht mehr. Wenn dann die Chance besteht relativ ungestört, ein klein wenig Zeit in der liebevoll gestalteten Anlage zu verbringen, muss ich die Gelegenheit nutzen. So dachten wohl viele Anhänger des Webmontags in Hamburg, denn die 120 Plätze der Veranstaltung waren innerhalb von 10 Minuten vergeben – und es sind auch fast alle gekommen. Und ich hatte wenigstens rund ‘ne halbe Stunde für einen Rundgang mit meiner Kamera.

Absolutes Highlight im Miniatur Wunderland ist neuerdings die Elbphilharmonie – auch kurz Elphi genannt. Selbst im MiWuLa hat der Bau doppelt so lange gedauert wie ursprünglich geplant. Wenn ich richtig aufgepasst habe, stecken im Bau rund 350000€. Dafür wird im “kleinsten Konzertsaal der Welt” schon musiziert. Und damit jeder Besucher sehen kann, wie sich drinnen die Musiker bewegen, öffnen sich immer wieder die Wände der Elbphilharmonie und du kannst die wunderbaren Details erkennen.

Alle Bilder vom Event gibt es dann wieder auf der Seite vom Webmontag Hamburg. Unter anderem auch mit dem schärfsten Bild, das ich bis jetzt fotografiert habe…

2 Bemerkungen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

Cinestill 800T als Lightroom Preset angewendet

Ohne dich überfordern zu wollen, aber das sind zwei Blogbeiträge in einem:…

Dein Bild als Kunst in der Mannschaftskabine

Philipp Heerwagen hat eine tolle Idee und ich darf helfen, diese umzusetzen.…