Meine Sekunden mit Sebastian Maier
Sebastian Maier trifft zum 2:1
Sebastian Maier trifft zum 2:1
Stefan Groenveld

Da sitze ich am Spielfeldrand und hadere mit den vergebenen Chancen der Boys in braun-weiß, als der Stadionsprecher durchsagt, dass Sebastian Maier nun in der 88. Minute eingewechselt wird. Sofort erinnere ich mich an die tollen Freistöße, die ich von ihm schon gesehen habe, die bis jetzt aber gefühlt nie drin waren. Trotzdem denke ich so für mich, dass Trainer Frontzeck das sich schön zurecht gelegt hat. Auf jeden Fall eine sinnvolle Maßnahme. Irgendwie nehme ich instinktiv meine Kamera hochkant und treffe damit die richtige Wahl.

Der Ball liegt schon zum Freistoß kurz vor dem Strafraum bereit. Sebastian Maier läuft direkt zum Ball, schaut kurz, wie er liegt, blickt kurz Richtung Tor, nickt, läuft zwei Schritte an und schiesst.

An den Rest kann ich mich nicht mehr erinnern. Es wurde nur plötzlich sehr laut. Meine Ohren piepsen immer noch. Ich glaube, Sebastian Maier hat getroffen.

8 Bemerkungen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

Kommt nach blau-schwarz nun schwarzweissblau?

Das war ein wahrlich grausamer Kick. Ist aber natürlich völlig egal, wenn…

Ein gutes Pferd….

Mal ein anderes Sprichwort, denn ich kann ja nicht ständig den Übersteiger-Gedächtnisspruch…