nächtliche Hauser an der Aussenalster in Hamburg über den Langen Zug hinweg fotografiert
nächtliche Hauser an der Aussenalster in Hamburg am Langen Zug fotografiert

Langer Zug

Kennst du das? Du stellst dich irgendwo hin und denkst dir: „So, hier mache ich jetzt ein Bild!“ Und im nächsten Atemzug fragst du dich „Aber was?“ Es ist kalt, es ist dunkel, es gibt hier nur Häuser, du hast eh nur ein 50er dabei,…

Plötzlich hältst du inne, denn du hörst eine Stimme. Ganz leise flüstert ein kleines Stückchen Erde: „Komm‘ hier her“. Du folgst der Richtung aus der die Stimme kam. Du erhaschst wieder das Flüstern: „noch ein Stückchen“. Und schließlich „Ja, hier ist es gut.“

Vorsichtig führst du die Kamera zu Auge, innerlich nickst du, du drückst den Auslöser – und hast das Bild im Kasten. Fotografieren ist nicht nur sehen, sondern auch zuhören.

Trage dich in den Newsletter ein und erfahre von neuen Beträgen als Erstes!