“Das spielentscheidende Tor nicht zu früh schiessen!”
Stefan Groenveld
Die fünf Euro ins Phrasenschwein gebe ich gerne, aber das alte Zitat eines sehr geschätzten Übersteiger-Redakteurs war beim Spiel vom FC St. Pauli gegen Union Berlin einfach treffend formuliert: “Man darf das spielentscheidende Tor nicht zu früh schiessen!” So formulierte es Frodo gerne bei so mancher Partie, die erst auf den letzten Metern entschieden wurde. Gerne auch kombiniert mit “Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss.” Passt auch irgendwie, denn die ersten 60 Minuten waren doch eher einfallsloses Gekicke in braun-weiß. Ich hätte nicht gedacht, dass sich das Match dann doch noch in einen erinnerungswürdigen Sieg wandelt.

Und das lag nicht nur an dem späten Tor durch Fin Bartels, sondern auch an der Hand Gottes – die älteren unter uns werden sich erinnern. Diesmal war die Hand dann aber am Fairplay Pokal. Respekt Marius Ebbers!

Ich bin auch froh über das Comeback von Torwart Tschauner, denn sonst wäre Bene am Gegentreffer Schuld gewesen. Warum: steht in diesem wunderbaren Text.

3 Bemerkungen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen