Letzter Spieltag am Millerntor in 2012
Stefan Groenveld

Da war er wieder: der Spieltag am Millerntor, bei dem ich schon beim Wachwerden wusste, dass ich kalte Füße bekommen werde. Irgendwo müssen die Schneemassen ja hin, kann ich total nachvollziehen. Also sitzen die Fotografen im Schnee. Die Füße versanken aber nur bis zu den Knöcheln im kalten Nass. Das war vor dem Umbau des Stadions deutlich schlimmer. Also will ich nicht jammern. Zumindest nicht darüber. Über das Spiel schon. Aber es war ja eh der letzte Spieltag am Millerntor in 2012.

18 Bemerkungen
  1. Tolle Eindrücke eines verpatzten Mat(s)ches. Das Bild mit der Möwe vor dem Flutlicht ist Spitze! Wie hast du die richtige Fokussierung hingekriegt?

  2. Wieder einmal ganz tolle Bilder!

    Aber apropos Beschriftung: Die gekreuzten Arme der Auer Mannschaft symbolisieren etwas ganz anderes (Zwei gekreuzte Hämmer aus dem Steigerlied / der Vereinshymne) als die gekreuzten Arme der Fans auf unserer Süd (Diffidati con noi).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

Kommt nach blau-schwarz nun schwarzweissblau?

Das war ein wahrlich grausamer Kick. Ist aber natürlich völlig egal, wenn…