Damon Winter
Damon Winter

WOW – Teil 3

Heute empfehle ich euch Damon Winter. Er ist für die New York Times unterwegs und hat neulich den dritten Platz beim „Picture of the Year“ Wettbewerb belegt – ein renommierter Wettbewerb, der seit 1944 jährlich von der Missouri School of Journalism vergeben wird. Es war ein viel diskutierter Preis für seine Reportage „A Grunt’s Life“ bei amerikanischen Soldaten des 2. Battalions der US-Infanterie, denn er hat seine Reportage mit dem iPhone fotografiert – genauer: mit Hipstamatic.

Zunächst sah ich das auch kritisch, denn es könnte auch eine einfache Effekthascherei sein, eine Reportage mit einer App zu fotografieren. Allerdings habe ich mir sein Portfolio angeschaut und da war mir sofort klar, dass dieser Mann keine Effekthascherei nötig hat. Absolut nicht.

Und er hat den Einsatz des iPhones bei der Reportage auch gut erklärt: „Die Verwendung eines iPhones ist diskret und verletzt nicht die Intimsphäre, denn alle nutzen Smartphones, um Bilder zu machen – auch Soldaten.“ Weiterhin erwähnt er, dass es letztlich keinen Unterschied macht, ob eine App die Bilderbearbeitung erledigt oder Photoshop. Winter: „I saw it through my eye, not hipstamatic’s“. Er wollte durch den Einsatz einer Handykamera einen alltäglicheren Blick auf die Soldaten im Krieg haben als ihm das mit einer professionellen Kamera gelungen wäre.

So, aber jetzt wird es Zeit sich das Portfolio von Damon Winter anzuschauen!

P.S.: Ich wünsche allen meinen Leserinnen und Lesern ein friedliches Osterfest. In der Hoffnung irgendwann keine Kriegsreportagen mehr sehen zu müssen. Und daher geht mein stilles Gedenken an die beiden Fotografen Tim Hetherington (dessen Dokumentation über den Krieg in Afghanistan für den Oscar nominiert ist) und Chris Hondros die letzte Woche in Libyen durch eine Mörsergranate getötet wurden.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück