Nur ein Unentschieden – Teil 1
Stefan Groenveld
Ein Spiel unter äußerst widrigen Umständen. Ich saß die ganze Zeit in der Sonne. Temperaturtechnisch und für den Teint wunderbar, für den schnellen Kontrollblick auf’s Kameradisplay eher kontraproduktiv. Ich konnte während des kompletten Spiels auf dem Display faktisch nichts sehen: ist der Ball auf’m Bild? Ist das Bild scharf? Keine Ahnung!

Irgendwann kam ich dann auf die Idee, mir die Histogramme anzeigen zu lassen. Die bunten Berge konnten wenigstens erahnen lassen, dass das Bild richtig belichtet ist.

Stellenweise war die Konstellation Sonnenstand, Schatten auf dem Spielfeld und Spielsituation so unglücklich, dass ich schon nicht mal durch den Sucher was sehen konnte. Ich habe mich dann auf mein Gefühl verlassen.

Meine Bilder habe ich genaugenommen erst am Laptop das erste Mal gesehen. Und das auch nur dank meines Laptopzeltes. Davon abgesehen, dass ich mal wieder auf der falschen Seite saß, finde ich meine Bilder trotzdem gelungen.

Außerdem habe ich mir so ein besseres Aufnahmegerät für’n Ton gekauft und natürlich gleich mal ausprobiert. Hier könnt ihr hören, wie Ruud van Nistelrooy den Elfmeter verwandelt. Wobei ich die ersten 20 Sekunden auch hätte wegschneiden können…

9 Bemerkungen
  1. Pingback: kwerfeldein.de
  2. Tolle Bilder sind’s trotz der widrigen Bedingungen geworden (und trotz der Tatsache, dass du nicht grade viele Angriffe des HSV auf deiner Seite hattest…

    Kannst du evtl. noch ‘nen Link auf das Modell des Audio-Rekorders setzen?

  3. Pingback: Foto Walser
  4. Pingback: dackworld
  5. Pingback: Der Übersteiger
  6. Cool bei der Audiodatei hört man genau wann der Verschluss anfängt zu hämmern und dann das “Geschrei” im Publikum! Was mich mal interessieren würde ich meine irgendwann mal gelesen zu haben du Stellst an deiner D3 immer alles Mauell ein, aber wenn du das nicht machst bei Sport weil sich die Lichtbedingungen recht schnell ändern aus egal welchen gründen welche belichtungsmethode verwendest du dann bei deiner D3 verwendest du die iso automatik oder drehst du selbst immer am rad? Ich denk mal bei den Sportbildern machst du alles als JPG und verschickst die dann sofort nach dem Spiel, stellst du immer eine feste belichtungskorrektur(+/- 1/3 bid 2/3 Blenden) ein oder findest du die Bilder so wie sie raus kommen schon gut genug? benutzt du alle af felder oder minimierst du sie auf 21 felder oder was es da so gibt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

HSV – Schalke 2:2

Tja, was soll ich zu solch einem Spiel groß schreiben? Zwei Mannschaften…