Langweiliges Spiel in der Imtech-Arena
Stefan Groenveld
So ist das wohl am Ende einer Saison, wenn es sportlich nicht mehr so richtig um was geht. Cissé tut was für sein Torschützenkonto und der HSV findet 90 Minuten kein Rezept gegen die gute Abwehr vom SC Freiburg.

Interessant fand ich die Reaktion der Zuschauer. Positiv gesehen habe ich erstmals Selbstironie im Anhang der HSVer erlebt. Bei einem Grottenkick der eigenen Mannschaft Laola durch’s Stadion schwappen zu lassen und “Europapokaaaal” zu singen, ist mal eine andere Reaktion als das sonst übliche “Wir wollen euch kämpfen sehen”. Negativ betrachtet wurde dadurch die Mannschaft verhöhnt. Ehrlich: mir ist diese Arte der Reaktion lieber als “wenn ihr absteigt, schlagen wir euch tot”. Mindestens ein Kölner unterliegt einer absolut falschen Werteinschätzung von Sport in der Bundesliga.

Zurück zum HSV. Bemerkenswert war noch meine Taschenkontrolle am Eingang. Habe ich noch nie erlebt. In keinem Stadion. Ist aber natürlich völlig in Ordnung. Ich habe den freundlichen Ordner gefragt, was es mit der Kontrolle auf sich hat. Er sagte mir, dass vermutet wird, dass Leute mit Arbeitskarten beim letzten Spiel die Pyrotechnik ins Stadion geschmuggelt hätten. Das lasse ich mal unkommentiert stehen.

Hier nun aber endlich die Bilder vom Spiel. Zu den katastrophalen Lichtbedingungen muss ich ja mittlerweile nichts mehr schreiben, oder?

Eine Bemerkung
  1. Das Licht war für mich als Sportanfänger echt tricky. Im Schatten belichtet, riss der Hintergrund dank der Sonne total aus. Andersrum wars auch nicht besser.

    Das Bild von Trotsche gefällt mir sehr gut. Schön dynamisch (passt also gar nicht zum Spiel des HSV) 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

HSV – Schalke 2:2

Tja, was soll ich zu solch einem Spiel groß schreiben? Zwei Mannschaften…