“Motivational light”
Stefan Groenveld

Eigentlich geht es in meinem Blog viel zu selten um fremden Content – dabei gibt es im Netz viele fotografische Perlen zu entdecken. Eine möchte ich euch heute vorstellen: die Web-DVD “Motivational light” vom belgischen Fotografen Bert Stephani.

Den YouTube Kanal von Bert Stephani habe ich schon seit langem abonniert und ich mag seine Art zu fotografieren. Deswegen habe ich die Veröffentlichung seiner Web-DVD heiß erwartet und auch nur kurz beim Preis von 120€ gezuckt. Wenn ich den Preis allerdings in Relation zu Workshops setze, dann ist das schon ok.

Ich nenne die Veröffentlichung Web-DVD, denn Du musst Dir die DVD herunterladen. Für 50€ mehr bekommst Du auch eine richtige DVD zugeschickt, aber erstens dauert das und zweitens ist mein Fernseher so alt, dass ich mit Full-HD Video dort nichts anfangen kann. Also habe ich mir die 50€ gespart und eine Stunde gewartet, bis das 3,7GB große ZIP-File heruntergeladen war. (Übrigens: mit Google Chrome ging’s am Schnellsten.) Dann hat mein Rechner noch mal fast 3 Minuten zum Entzippen benötigt, aber dann konnte es los gehen.

Inhalt der Web-DVD von Bert Stephani "Motivational Light"

Es ist kein kompletter “Spielfilm”, sondern die Kapitel können einzeln aufgerufen werden. Ich schwanke da noch zwischen “das ist nervig” und “das ist praktisch”.

Die Kapitel sind logisch aufeinander aufgebaut und jedes Kapitel für sich zeigt zum jeweiligen Thema ein Shooting und worauf Du achten könntest.

Gleich am Anfang erklärt Bert Stephani, was Du von der DVD erwarten kannst und was nicht. Es gibt nämlich keine Einführung, wie man blitzt. O-Ton Bert Stephani: “Das technischen Wissen zum Blitzen ist so einfach: ist es zu hell, regele die Blitzleistung herunter – ist es zu dunkel, erhöhe die Blitzleistung.”

Deswegen ist es auch völlig egal mit welchem System Du fotografierst. O-Ton Stephani: “it’s not a how to, it’s a why to”!

Bert Stephani kommt es bei seiner DVD also vielmehr darauf an, dass Du Dein Auge für Licht und Lichtstimmung schulst. So behandelt dann auch das erste Kapitel “The shelter technique” konsequenterweise kein Blitz und auch kein Aufheller: available light in Perfektion!

Für mich ein ganz starker Anfang, denn das Ergebnis finde ich erstklassig und wer von uns hätte in dieser Gegend ein Fotoshooting gemacht. Das dann auch noch in die Beautyrichtung geht. Schön finde ich dabei auch erklärt, wie weit Du Dein Model in den Tunnel hineinstellen musst, um “wohlmeinendes” Licht zu bekommen.

Viele Kapitel finde ich sehr gut, einige eher langweilig. Aber das sieht vermutlich jeder anders, denn jeder hat einen anderen Wissensstand und jeder interessiert sich vielleicht für eine andere Art von Lichtstimmung. Grundsätzlich nimmt sich die DVD Zeit, Bert Stephani beim Fotografieren zu beobachten – auch das finde ich sehr lehrreich. Manchmal würde ich mir allerdings wünschen, die Ergebnisse – sprich: die Bilder – länger anschauen zu können. Gut, dass die Stop-Taste am Rechner gut erreichbar ist und ich mir die Bilder auch länger anschauen kann.

Die Qualität der DVD ist dank 1080HD Format wirklich sehr gut. Die Videokamera hält sich meistens sehr zurück und hat stark beobachtenden Charakter. Für MTV gewöhnte kann das Langweilig wirken – ist es manchmal auch – aber überwiegend sehr angenehm, weil der Betrachter wie ein stiller Beobachter Bert Stephani bei der Arbeit zuschauen kann.

Bert Stephani ist kein großer Unterhalter wie zum Beispiel Joe McNally und sein Humor finden einige vielleicht zum “Fremdschämen” – ich finde es prima, dass er sich selbst nicht so ernst nimmt. Sein “belgisches Englisch” (wie er selbst sagt) finde ich gut verständlich.

Als Bonus gibt es hinterher noch eine Stunde Bildbearbeitung mit Lightroom.

Mein persönliches Fazit: in weiten Teilen eine sehr lehrreiche DVD, auch für Leute, die sich schon etwas intensiver mit Licht und Lichtsetzung auseinander gesetzt haben. Übrigens: Bert Stephanis Tipp, um ein besserer Fotograf zu werden, lautet: üben, üben, üben. Also vor allem: rausgehen und selber machen. Meiner Meinung nach gibt die DVD viele schöne Anregungen, die Du selbst prima ausprobieren kannst.

Hier ein Sneek Peek von der DVD “Motivational Light”, damit Du einen Eindruck bekommst, was so alles auf der DVD erklärt und gezeigt wird.

P.S.: Das Bild auf der Startseite meines Blogs zu diesem Artikel ist von Bert Stephani und darf ich hier mit seiner Genehmigung verwenden. Es ist übrigens ein Screenshot von der DVD.

5 Bemerkungen
  1. Pingback: manuel myers
  2. Wenn man den Preis – wie Du schreibst – gegen einen Workshop vergleicht, scheint er in der Tat angemessen…
    Ich kann dem Film jedoch keine Zwischenfragen stellen und meine Ergebnisse vor Ort mit Anderen vergleichen…
    Vergleiche ich den Preis hingegen mit einem 100 Millionen Dollar teuren Kinostreifen – bei dem ich für die DVD 20€ bezahle hinkt es…

    Da ich selber schon Film gemacht habe, kenne ich mich mit Produktionskosten ein wenig aus. Ich halte 120€ für den Download für übertrieben und – Verzeihung – etwas schamlos.

    Die Frage ist natürlich: Was bringt mir der Invest? Das entscheidet letztlich jeder für sich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

Lightroom Workshop in Kassel

Ich verbringe mehr Zeit mit Lightroom als beim Fotografieren. Zumindest in der…