Früher Torjubel zum 1:0
Früher Torjubel zum 1:0

Hamburger Wetter

Eins meiner Leitmotive ist „schlechtes Wetter gibt gute Bilder“! Ich habe wirklich schon einige tolle Bilder gemacht, die bei Sonnenschein nicht so toll geworden wären. Schlechtes Wetter schockt mich nicht – und meine Kamera auch nicht.

Aber was da gestern beim Spiel Sankt Pauli gegen Oberhausen von oben kam war in der Verbindung mit dem von vorne kommenden Wind das schlimmste, was ich bisher erlebt habe. In der ersten Halbzeit ging es noch einigermaßen, aber in der zweiten war dann alles nass. Glücklicherweise hatte ich mehrere Tücher dabei, um meine Frontlinse trocken zu wischen. Aber der Nachmittag verlief wirklich in dem Rythmus „wischen, drei Bilder machen, wischen, drei Bilder machen, wischen,…“

Gut auch, dass ich zwei Kameras dabei hatte, so konnte ich bei den vielen Jubelszenen hin und wieder sechs Bilder machen, bevor ich wieder wischen musste. Die Kameras sind jedenfalls schon wieder trocken – meine Klamotten sind es noch nicht.

Trage dich in den Newsletter ein und erfahre von neuen Beträgen als Erstes!

Weitere Beiträge
Hätte, hätte, Fehlerkette