Erster Heimsieg am Millerntor
Stefan Groenveld
Vor dem Spiel habe ich mich mit meinen lieben Agentur-Kollegen abgesprochen, wer von uns an welcher Stelle des Stadions sitzt. Da habe ich schon gescherzt, dass die anderen wieder die tollen Jubelbilder in den Kasten bekommen. Denn ich durfte in der zweiten Hälfte Nürnberg im Angriff ablichten.

Letztlich kam es so, wie ich es vorhergesagt habe. Als Fan kann ich da sehr gut mit Leben. Und als Sportfotograf ist Jammern auch nicht erlaubt – die Kunst ist ja aus allen Situationen irgendwie was möglich zu machen.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Till, ohne den ich überhaupt kein Bild hätte machen können, denn meine eigene Kamera hatte am Vorabend des Spiels einen Defekt, der so schnell nicht repariert werden konnte. Till hat mir ohne zu zögern seine gerade frisch überholte D700 geliehen.

Vielen Dank auch an die Macher von der Stadionzeitung, die freundlicherweise auf meine Versteigerung zugunsten des Fanladens hingewiesen haben. Die Versteigerung endet morgen abend um 19:10Uhr und das aktuelle Gebot steht derzeit bei 280€. Bietet jemand mehr?

6 Bemerkungen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen

Kommt nach blau-schwarz nun schwarzweissblau?

Das war ein wahrlich grausamer Kick. Ist aber natürlich völlig egal, wenn…

Der Dixieklotaucher war auch nicht schuld…

Es ist Samstag 3:30 Uhr. Heimspieltag.  Mein Wecker klingelt. Ich wache aus…