Sonntag nachmittag stand das erste Relegationsspiel der Frauen um den Aufstieg in die Regionalliga Nord an. Der Meister aus Hamburg FC St. Pauli dominierte die Vertreter aus Schleswig-Holstein TuRa Meldorf über weite Strecken des Spiels. Bei der starken Abwehr der Meldorferinnen gelang aber nur ein Treffer – Nina Philipp mit einem sehenswerten Heber. Leider konnte auch Meldorf den einzigen Fehler in der St. Pauli Abwehr nutzen, weswegen das Spiel keinen Sieger hatte. Mit einem 1:1 trennten sich beide Teams.

Nach der ersten Enttäuschung konnten die Frauen vom FC St. Pauli den Nachmittag aber doch erfolgreich beenden. Das Elfmeterschiessen ging nämlich mit 5:4 Treffern zugunsten von St. Pauli aus. Kleine Relegationsregelkunde: sollten am Ende Meldorf und St. Pauli Punkt- und Torgleich an der Tabellenspitze der Relegationsrunde stehen, würde das Ergebnis des Elfmeterschiessens zählen und FC St. Pauli aufsteigen.

Wichtig ist nun aber erstmal das nächste Relegationsspiel am nächsten Sonntag bei den Vertreterinnen aus Bremen TUS Schwachhausen. Der Name ist leider nicht Programm. Schwachhausen hat die Bremer Liga ähnlich souverän gerockt, wie FC St. Pauli die Hamburger. Es bleibt also spannend um den Aufstieg in die Regionalliga, aber Spannung ist man als Sankt Pauli Anhänger ja gewohnt.