my last couple of days
Stefan Groenveld

this was my view the last couple of mornings.

spent some days in a local hospital after doctors may find a severe illness of my eyes. was a little bit confusing – and of course terrifying. it seems that the whole diagnostic system was used to control my body. the crook of my arms look like the eyes of Klitschko opponents after he floored them.

finally it was a Pneumonia. it seems, that it has been hidden from the eyes of doctors.

what a relief.

now I need some days to handle my experience of the last couple of days.

and I’m looking forward to the taste of fine coffee…

12 Bemerkungen
  1. Huch, bloggst Du jetzt alles auf Englisch?

    Mit den Augen würde ich sagen: Nochmal Glück gehabt!
    Wobei man sich dann ja schon fragt, was die da wildes entdeckt haben um so einen Aufwand zu treiben, dafür dass es dann was harmloses war.
    Oder bist Du zu gut versichert und es lohnt sich teure Untersuchungen zu machen? 🙂

    Gute Erholung!!

    1. Irgendwie hatte ich hier das Bedürfnis, auf englisch zu bloggen. Vielleicht um nicht zu reisserisch rüber zu kommen. Schließlich ist ja (fast) nichts passiert…

      1. Naja “nichts” würde ich jetzt nicht sagen. Eine Fehldiagnose kann ein Leben verändern, und nicht nur zum Positiven.
        Aber da diese Story ein Happy End hat, würde ich sagen: Prost Kaffee! Auf das Leben!!

  2. Habe Deinen Beitrag gestern gesehen und war erstaunt als ich es in Englisch gelesen habe. Deswegen habe ich auch nicht gleich was kommentiert. Wünsche Dir alles Gute und wünsche Dir einen schnellen und mega”finen” Coffee!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge lesen